Aufwerfen und sehen, wo's hinfällt: Jörg Hartmann
bei der
Tatort-Ermittlung in Dortmund

Tatort

KINOSTART: 25.05.2012 • Krimi • Deutschland (2012) • 150 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Tatort Gutfleischstraße
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
150 Minuten

Dem Team der Dortmunder Mordkommission bleibt keine Zeit, ihren neuen Chef im Polizeipräsidium richtig zu begrüßen: Peter Faber und seine eigenwilligen Ermittlungsmethoden erleben sie direkt im Einsatz am Tatort. Der Student Kai Schiplok wurde tot in seiner Wohnung aufgefunden, nackt und nur mit einem Tuch verhüllt. Erste Spuren deuten auf ein Eifersuchtsdrama hin. Das Mordopfer war bekannt für seinen lockeren Lebenswandel. Darunter hat sein Exfreund Lars Bremer offensichtlich gelitten ...

Ein Team von vier Kommissaren zu stemmen, ist eine Aufgabe. Dazu braucht man ein Drehbuch, das ihnen Zeit lässt und die Figuren an geeigneter Stelle einführt. Nicht so bei Jürgen Werner (Buch) und Thomas Jauch (Regie). Sie ­lassen alle vier gleichzeitig losstürmen, als könne eine ­Mordermittlung überhaupt nur im Vierer- oder Fünferpack funktionieren. Der Pathologe darf auch nicht fehlen. Das ist Tatort-Standard. Dem Zuschauer geht darüber das Interesse am Verbrechen verloren. Es sind die Kommissare und die Chemie unter ihnen, die alle Aufmerksamkeit verschlingen. Wer ist nochmal ermordet worden? Egal. Jörg Hartmann als neuer Hauptkommissar schnuppert verzückt die Luft seiner Heimatstadt Dortmund, in die er nach Jahr und Tag zurückkehrt. Anna Schudt ist der ruhende Pol der Ermittlung. Anfangs skeptisch gegenüber Hartmann, der eher wie ein durchgeknallter Profiler auftritt als wie ein Ermittler, aber immer team- und lernfähig. Aylin Tezel und Stefan Konarske, die Dritten im Bullenbunde, legen gleich eine Sexnummer auf den Büroschreibtisch, derweil das Mordopfer gräulich verendet. Sex und Tod, die ewige Gleichung. Endlich auch in Dortmund. tl

Lesen Sie zum neuen Dortmunder Tatort auch die Kritik von Hans Hoff: "Zu viel Zucker für den depressiven Affen"

Foto: WDR/Willi Weber

Darsteller
Anna Schudt
Lesermeinung
Als Polizeioberkommissarin Nora Dalay im Dortmunder "Tatort" im Einsatz: Aylin Tezel.
Aylin Tezel
Lesermeinung
Jörg Hartmann als MfS-Mitarbeiter in "Weißensee"
Jörg Hartmann
Lesermeinung
Stefan Konarske
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
Schauspieler, Produzent und Regisseur: Til Schweiger.
Til Schweiger
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Begann seine Karriere als fescher Surfer in der TV-Serie "Gegen den Wind": Ralf Bauer
Ralf Bauer
Lesermeinung
Axel Milberg als "Tatort"-Kommissar Borowski
Axel Milberg
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Wurde als Tony Montana, Boss eines lukrativen Drogen-Rings, bekannt: Al Pacino.
Al Pacino
Lesermeinung
Katharina Böhm.
Katharina Böhm
Lesermeinung
Ausdrucksstarker Charakterdarsteller: Tim Seyfi
Tim Seyfi
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung