Nicht nur auf der Leinwand erfolgreich: Janet McTeer.
Fotoquelle: Helga Esteb/shutterstock.com

Janet McTeer

Lesermeinung
Geboren
05.08.1961 in Newcastle, England, Großbritannien
Alter
61 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Janet McTeer, Absolventin der berühmten Schauspielschule Royal Academy of Dramatic Art in London, gilt als eine der herausragenden Charakterdarstellerinnen Großbritanniens, die schon zweimal für den Oscar nominiert war: Erstmals 2000 für ihre Hauptrolle in der Tragikomödie "Tumbleweeds" (1999), für die sie den Golden Globe gewann, und das zweite Mal 2013 als beste Nebendarstellerin für ihr Spiel in Rodrigo Garcías Drama "Albert Nobbs". Ihre erste kleine Rolle spielte McTeer, die seit ihrem sechsten Lebensjahr in York aufwuchs und sich im Alter von 16 Jahren für das Theater zu interessieren begonnen hatte, als Sekretärin in Bob Swaims Politthriller "Half Moon Street" (1986) an der Seite von Sigourney Weaver und Michael Caine.

Und auch am Theater glänzte Janet McTeer zu dieser Zeit schon, erhielt sie doch bereits Mitte der Neunzigerjahre für ihre Darstellung in der Broadway-Aufführung von Ibsens "Puppenhaus" den Tony Award und den Laurence Olivier Theatre Award als beste Schauspielerin in einem Bühnenstück (1997) und den London Critics Circle Theatre Award als beste Schauspielerin in einem Drama (1996). Zu dieser Zeit hatte man die 1,85 Meter große Darstellerin bereits häufig in historischen Stoffen gesehen, so besetzte sie etwa Peter Kosminsky in seiner Emily-Brontë-Verfilmung "Stürmische Leidenschaft" (1992) an der Seite von Juliette Binoche und Ralph Fiennes, oder man sah sie neben Emma Thompson und Jonathan Pryce in Christopher Hamptons Künstlerbiografie "Carrington" (1994). Eine weitere Filmbiografie folgte zwei Jahre später mit "Saint-Ex" (1996).

Wieder ein Politthriller war hingegen Keith Gordons "Im Auftrag der Toten" (2000), in dem McTeer die Ehefrau eines Staatsanwaltes verkörperte, der seine vor Jahren bei einer Explosion umgekommene Ehefrau gesehen zu haben glaubt ... Ebenfalls gelungen waren McTeers Auftritte als Anne Protheroe in der Agatha-Christie-Verfilmung "Miss Marple: Mord im Pfarrhaus" (2004) und als Mrs. Dashwood in John Alexanders Jane-Austen-Adaption "Sinn und Sinnlichkeit" (2008). Dagegen zeigte sie der Krimi "Jagd auf einen Mörder" (2009) als Ermittlerin DS Amy Foster an der Seite von Hugh Bonneville und in "Blut, Schweiß und Tränen" (2009) gab sie die Ehefrau von Winston Churchill alias Brendan Gleeson.

Weitere Filme und Serien mit Janet McTeer: "Juliet Bravo" (Serie, 1985), "Gems" (Serie, 1986), "Les Girls" (Serie), "Die Falken" (beide 1988), "Precious Bane" (1989), "Portrait of a Marriage" (Serie, 1990), "Das schwarze Samtgewand" (1991), "Dead Romantic", "A Masculine Ending" (beide 1992), "Don't Leave Me This Way" (1993), "The Governor" (Serie, 1995/96), "Velvet Goldmine" (Erzählerin, 1998), "Songcatcher", "The King Is Alive" (beide 2000), "The Intended" (2002), "Tideland" (2005), "As You Like It", "The Amazing Mrs Pritchard" (Serie, beide 2006), "Five Days" (Serie), "Daphne" (beide 2007), "Island", "Cat Run", "Weekends at Bellevue", "Albert Nobbs" (alle 2011), "Die Frau in Schwarz", "Hannah Arendt", "Parade's End - Der letzte Gentleman" (alle 2012).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspielerin Gaby Dohm beim Deutschen Schauspielpreis 2021.
Gaby Dohm
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Geht in seinen Rollen auf: Alfred Molina
Alfred Molina
Lesermeinung
Dr. Thomas Kinne hat schon in zahlreichen Quizshows teilgenommen.
Thomas Kinne
Lesermeinung
Margot Robbie 2022 bei einer Modenschau in Paris.
Margot Robbie
Lesermeinung