Ich bin ein Rock-Star! Ewan McGregor als Curt Wild

Velvet Goldmine

KINOSTART: 26.10.1998 • Musikfilm • Großbritannien, USA (1998) • 117 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Velvet Goldmine
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
Großbritannien, USA
Einspielergebnis
1.053.788 USD
Laufzeit
117 Minuten
Regie

Auf dem Höhepunkt seiner Karriere verschwindet der exzentrische Rock-Star Brian Slade unter nie geklärten Umständen. Der Journalist Arthur Stuart greift den Fall zehn Jahre später wieder auf. Er trifft Slades Ehefrau und dessen Muse Mandy in einem Nachtlokal ...

Nach seiner eigenen Drehbuchvorlage inszenierte Regisseur Todd Haynes ("Dem Himmel so fern", "I'm Not There") diesen unausgegorenen und zum Teil kruden Mix aus Musikfilm und Zeitbild um die so genannte "Glam Rock"-Ära, die in den beginnenden Siebzigerjahren besonders in Großbritannien Erfolge feierte. Haynes orientierte sich dabei sehr frei an den Lebensläufen von David Bowie und Iggy Pop, die bis heute als herausragende Vertreter dieser Musikrichtung gelten. In grellen, Videoclip-artigen Bildern hetzt Haynes allzu flüchtig durch Raum und Zeit, ohne in irgendeiner Weise die Entstehung und den Erfolg der Glam-Rocker erklären oder vertiefen zu wollen. Publikum wie Kritik waren sich über die Qualität von "Velvet Goldmine" nicht einig: Ist er für die einen ein gekonnt inszeniertes Siebzigerjahre-Zeitbild, bemängelten andere, der Mischmasch aus Wahrheit und Fiktion sei eher zum einschlafen. Fazit: Für Siebziger-Fans möglicherweise ein Hingucker, für andere trotz teilweise guter schauspielerischer Leistungen (Christian Bale und Ewan McGregor) nur öde Langeweile.

Foto: ARD/Degeto

Darsteller
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Eddie Izzard
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Nicht nur auf der Leinwand erfolgreich: Janet McTeer.
Janet McTeer
Lesermeinung
Hat "Muriels Hochzeit" schon längst hinter sich gelassen: Toni Collette
Toni Collette
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS