Jennifer Hudson verkörpert in "Respect" die Soul-Legende Aretha Franklin und begeistert mit ihrer Stimmgewalt.

Respect

KINOSTART: 25.11.2021 • Musikfilm • Canada, United States of America (2021) • 145 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Respect
Produktionsdatum
2021
Produktionsland
Canada, United States of America
Einspielergebnis
31.217.372 USD
Laufzeit
145 Minuten
Regie
Music

Diese Liste ist legendär: 2004 veröffentlichte der "Rolling Stone" seine "500 größten Songs aller Zeiten", vor ein paar Monaten folgte das überfällige Update. Dafür durften über 250 musikaffine Menschen ihre eigenen Top-50-Songs einreichen – und sie waren sich offenbar einig. Der großartigste Song aller Zeiten ist ein Werk, das für mehr steht als nur Musik, der Hit einer Black-Music-Ikone, die sich den Beinamen "Queen of Soul" redlich verdiente: Aretha Franklin und das Lied "Respect", welches zu einer Hymne der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung wurde, ist für die Musikzeitschrift die Nummer eins. Das Biopic "Respect" erzählt nun von Franklins Leben – und von der Entstehung ihres größten Hits.

Man nehme eine Musiklegende, drehe einen Film über deren Leben – und am Ende gibt's den Oscar: So lief das bereits für Jamie Foxx (Ray Charles in "Ray", 2005) und Rami Malek (Freddie Mercury in "Bohemian Rhapsody", 2019). Auf ähnliche Meriten – es wäre ihr zweiter Goldjunge nach "Dreamgirls" – darf auch Jennifer Hudson hoffen, die im schlicht "Respect" betitelten Biopic nun die legendäre Soul-Queen Aretha Franklin verkörpert.

Tatsächlich geht es im Werk von Regisseurin Liesl Tommy viel um Respekt oder die Ermangelung desselben. Im chronologisch erzählten Film sagt sich Aretha von ihrem ersten und gewalttätigen Ehemann los, nabelt sich von ihrem autoritären Vater (Forest Whitaker) ab und tritt für die Bürgerrechte der Schwarzen ein. Daneben erzählt der Film noch von den musikalischen Verdiensten der US-Amerikanerin – ziemlich viel Stoff für einen Zweieinhalbstünder. Weil die einzelnen Aspekte recht zügig abgehandelt werden, fällt es schwer, mit der Hauptfigur mitzufühlen.

Umso beeindruckender sind dafür die Musiksequenzen, denen Liesl Tommy viel Platz einräumt. Von Improvisationen bei Studio-Sessions bis hin zu bombastischen Live-Auftritten: Sobald die Musik einsetzt, ist auch Oscar-Gewinnerin Jennifer Hudson voll in ihrem Element. Dafür sorgte übrigens die 2018 verstorbene Aretha Franklin persönlich: Sie wählte noch zu Lebzeiten Jennifer Hudson als Hauptdarstellerin des Films aus.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Darsteller
Schauspieler und Oscar-Preisträger Forest Whitaker.
Forest Whitaker
Lesermeinung
Jennifer Hudson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS