Meisterhaft: Jamie Foxx als Ray Charles.

Ray

KINOSTART: 06.01.2005 • Drama • USA (2004) • 152 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ray
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
USA
Budget
40.000.000 USD
Einspielergebnis
124.731.534 USD
Laufzeit
152 Minuten
Schnitt

Der 1930 in Albany, Georgia, geborene Ray Charles hatte zu Beginn seiner beispiellosen Karriere gleich drei schwere Hürden zu bewältigen: seit seinem sechsten Lebensjahr war er blind, kam aus ärmlichsten Verhältnissen und war ein Schwarzer. Nach einer schwierigen Kindheit (ohne Vater aufgewachsen und den Tod des jüngeren Bruders nicht verhindert) reist Ray Charles 1947 nach Seattle, um professioneller Musiker zu werden. Dank seines enormen Talents ist er zunächst Mitglied einer Tingel-Band, mit der er durch die Lande reist. Bald gründet er eine eigene Band, schafft es mit einigen Songs sogar in die Hitparaden, erlebt aber privat immer wieder Rückschläge. Die anstrengenden Tourneen zerren zusätzlich am ohnehin dünnen Nervenkostüm und Ray Charles greift zur Nadel ...

Die 2004 verstorbene Musik-Legende Ray Charles hat selbst noch an dieser Biografie mitgewirkt. Ein alles überragender Jamie Foxx in der Titelrolle ist die perfekte Personifizierung des legendären Musikers. Regisseur Taylor Hackford zaubert dazu prall-bunte, episodenhafte Sequenzen mit starken Musiknummern. Dabei ging es ihm nicht um eine Art Heldenepos, sondern um die Darstellung eines Lebens zwischen Kunst, Kommerz, Leidenschaft, Liebe, Schmerz und Drogen, bei dem der Künstler ständig mit seinem inneren Schweinehund ringen muss. Jamie Foxx erhielt für seine brillante Darstellung 2005 den Oscar als bester Hauptdarsteller, einen weiteren Oscar gab's für den besten Ton. Einfach grandios!

Foto: © Universal Studios 2004/Nicola Goode

Darsteller
Wurde als Charlie Eppes in "Numb3rs - Die Logik des Verbrechens" bekannt: David Krumholtz.
David Krumholtz
Lesermeinung
War als Ray Charles brillant: Jamie Foxx.
Jamie Foxx
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Schauspieler Warwick Davis.
Warwick Davis
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Jörg Hartmann als MfS-Mitarbeiter in "Weißensee"
Jörg Hartmann
Lesermeinung
Karrierestart als Cem Öztürk in "Türkisch für Anfänger": Elyas M'Barek
Elyas M'Barek
Lesermeinung
Schauspieler Jonas Nay als Spion Martin Rauch in "Deutschland 83".
Jonas Nay
Lesermeinung
Jule Ronstedt in "Wer früher stirbt, ist länger tot"
Jule Ronstedt
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung