Es soll getanzt werden!

Fame

KINOSTART: 24.12.2009 • Musikfilm • USA (2009) • 107 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Fame
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
USA
Budget
18.000.000 USD
Einspielergebnis
77.211.836 USD
Laufzeit
107 Minuten
Music
Kamera

Als das neue Semester beginnt, treffen an der renommierten New York School of Performing Arts die unterschiedlichsten Neulinge zusammen. Allen Studenten gemein: Sie träumen von der großen Karriere. So auch der Italo-Amerikaner Marco aus der Arbeiterklasse, die privilegierte Möchtegern-Ballerina Alice, der Sänger Malik mit dunkler Vergangenheit, die pfiffige Joy und der schüchterne Neil, der gerne Filmemacher wäre. Doch alle müssen erst die Strapazen der harten Schule durchlaufen ...

Beinahe 30 Jahre nach Alan Parkers Musical-Kinohit "Fame - Der Weg zum Ruhm" kommt nun dieses unambitionierte Remake daher. Offenbar wollte man auf der Musical-Revivalwelle mitschwimmen und hat auf der Basis des einstigen Erfolgfilms einen müden Abklatsch zusammen gezimmert. Regiedebütant Kevin Tancharoen wäre besser – wie der Schuster – bei seinen Leisten geblieben. Denn als Choreograph war er etwa mit Madonna, Britney Spears, oder 'N Sync recht erfolgreich. Doch ansehnliche Choreographie macht lange keinen erträglichen Film. Hier ist der Zuschauer besser bedient, sich das Original anzuschauen als diese Aneinanderreihung langweiliger Song- und Tanznummern.

Foto: Universum

Darsteller
Seit "Cheers" bei einem breiten Publikum bekannt: Bebe Neuwirth.
Bebe Neuwirth
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Fame

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS