Seit "Cheers" bei einem breiten Publikum bekannt: Bebe Neuwirth.
Fotoquelle: Everett Collection/shutterstock.com

Bebe Neuwirth

Beatrice J. Neuwirth
Lesermeinung
Geboren
31.12.1958 in Princeton, New Jersey, USA
Alter
63 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Die Rolle der Dr. Lilith Sternin-Crane in der Kultserie "Cheers" (1986-1993) an der Seite von Ted Danson machte sie einem breiten Publikum bekannt: Bebe Neuwirth, die für diese Rolle mit zwei Emmys (1990 und 1991) ausgezeichnet wurde. Die Tochter eines Künstlers und einer Mathematikerin begann nach dem Besuch der Princeton High School zunächst eine Karriere als Tänzerin, 1977 schloss sie die Juilliard School in New York erfolgreich ab. Ihre erste größere Rolle tanzte sie ebenfalls in New York in dem Erfolgsmusical "A Chorus Linde".

Ihre TV-Karriere begann Bebe Neuwirth mit kleineren Rollen in Serien wie "Simon und Simon" und "Fame" (beide 1986), ihr TV-Film-Debüt gab sie allerdings erst 1989 in Cameron Crowes Komödie "Teen Lover". Weitere, eher kleine Rollen folgten, bis Peter Weir die Darstellerin für seine bezaubernde Komödie "Green Card - Schein-Ehe mit Hindernissen" (1990) an der Seite von Gérard Depardieu und Andi MacDowall verpflichtete. Danach stand sie für Barry Levinson für den Warren Beatty-Film Bugsy" (1991) vor der Kamera, drehte mit Alec Baldwin und Nicole Kidman den Thriller "Malice - Eine Intrige" (1993) und verkörperte in dem Fantasyspektakel "Jumanji" (1996) die Tante Nora.

Ein weiteres Kino-Highlight folgte 1998 mit Woody Allens starbesetzter Komödie "Celebrity", die die hoch gesteckten Erwartungen aber nur teilweise erfüllen konnte. Ds gilt auch für Robert Rodriguez' Horrorfilm "The Faculty", der ebenfalls 1998 entstand. Wieder besser war dann Spike Lees episodenhaftes Drama "Summer of Sam" (1999) und erneut unter der Regie von Barry Levinson sah man Bebe Neuwirth in dem Drama "Liberty Heights" (1999).

Neben ihrer TV- und Kinokarriere verfolgte Bebe Neuwirth allerdings auch ihre Theaterkarriere weiter, den Tony Award erhielt sie schließlich als Velma in der Broadway-Inszenierung von "Chicago". Darüber hinaus konnte man sie am Broadway in "Damn Yankees", "Little Me" und "Dancin" bewundern. Und im Londoner Westend trat Bebe Neuwirth in Inszenierungen von "Kiss Of The Spider Woman" auf.

Weitere Filme und Serien mit Bebe Neuwirth: "Abgründe des Lebens" (1989), "Gegen ihren Willen" (1990), "Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert" (Serie, 1991), "The Paint Job", "Überflieger" (Serie, beide 1992), "Wild Palms" (Serie, 1993), "Dear Diary", "Die Legende von Pinocchio", "Wer ist Mr. Cutty?" (alle 1996), "Sabrina - total verhext" (Serie, 1999),"Mut zur Liebe" (2000), "Deadline" (Seeiw, 2000/2001), "Tadpole - Alle lieben Oscar" (2002), "Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?", "Eine Affäre in Paris", "Hack" (Serie), "Hawaii Crime Story" (alle 2003), "Game 6 - Das Leben ist ein Spiel!", "Law & Order: New York" (Serie, beide 2005), "Law & Order: Trial by Jury" (Serie, 2005/2006).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Margot Robbie 2022 bei einer Modenschau in Paris.
Margot Robbie
Lesermeinung
Dr. Thomas Kinne hat schon in zahlreichen Quizshows teilgenommen.
Thomas Kinne
Lesermeinung
Auf allen Bühnen zu Hause: Lainie Kazan
Lainie Kazan
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Manuel Hobiger ist einer der Jäger bei "Gefragt - gejagt".
Manuel Hobiger
Lesermeinung
Schauspieler Franz Rogowski zu Gast bei Pegah Ferydoni im "Berlinale-Studio" am Tag der Eröffnung  der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2018.
Franz Rogowski
Lesermeinung