Seit "Cheers" bei einem breiten Publikum bekannt: Bebe Neuwirth.
Fotoquelle: Everett Collection/shutterstock.com

Bebe Neuwirth

Beatrice J. Neuwirth
Lesermeinung
Geboren
31.12.1958 in Princeton, New Jersey, USA
Alter
62 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Die Rolle der Dr. Lilith Sternin-Crane in der Kultserie "Cheers" (1986-1993) an der Seite von Ted Danson machte sie einem breiten Publikum bekannt: Bebe Neuwirth, die für diese Rolle mit zwei Emmys (1990 und 1991) ausgezeichnet wurde. Die Tochter eines Künstlers und einer Mathematikerin begann nach dem Besuch der Princeton High School zunächst eine Karriere als Tänzerin, 1977 schloss sie die Juilliard School in New York erfolgreich ab. Ihre erste größere Rolle tanzte sie ebenfalls in New York in dem Erfolgsmusical "A Chorus Linde".

Ihre TV-Karriere begann Bebe Neuwirth mit kleineren Rollen in Serien wie "Simon und Simon" und "Fame" (beide 1986), ihr TV-Film-Debüt gab sie allerdings erst 1989 in Cameron Crowes Komödie "Teen Lover". Weitere, eher kleine Rollen folgten, bis Peter Weir die Darstellerin für seine bezaubernde Komödie "Green Card - Schein-Ehe mit Hindernissen" (1990) an der Seite von Gérard Depardieu und Andi MacDowall verpflichtete. Danach stand sie für Barry Levinson für den Warren Beatty-Film Bugsy" (1991) vor der Kamera, drehte mit Alec Baldwin und Nicole Kidman den Thriller "Malice - Eine Intrige" (1993) und verkörperte in dem Fantasyspektakel "Jumanji" (1996) die Tante Nora.

Ein weiteres Kino-Highlight folgte 1998 mit Woody Allens starbesetzter Komödie "Celebrity", die die hoch gesteckten Erwartungen aber nur teilweise erfüllen konnte. Ds gilt auch für Robert Rodriguez' Horrorfilm "The Faculty", der ebenfalls 1998 entstand. Wieder besser war dann Spike Lees episodenhaftes Drama "Summer of Sam" (1999) und erneut unter der Regie von Barry Levinson sah man Bebe Neuwirth in dem Drama "Liberty Heights" (1999).

Neben ihrer TV- und Kinokarriere verfolgte Bebe Neuwirth allerdings auch ihre Theaterkarriere weiter, den Tony Award erhielt sie schließlich als Velma in der Broadway-Inszenierung von "Chicago". Darüber hinaus konnte man sie am Broadway in "Damn Yankees", "Little Me" und "Dancin" bewundern. Und im Londoner Westend trat Bebe Neuwirth in Inszenierungen von "Kiss Of The Spider Woman" auf.

Weitere Filme und Serien mit Bebe Neuwirth: "Abgründe des Lebens" (1989), "Gegen ihren Willen" (1990), "Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert" (Serie, 1991), "The Paint Job", "Überflieger" (Serie, beide 1992), "Wild Palms" (Serie, 1993), "Dear Diary", "Die Legende von Pinocchio", "Wer ist Mr. Cutty?" (alle 1996), "Sabrina - total verhext" (Serie, 1999),"Mut zur Liebe" (2000), "Deadline" (Seeiw, 2000/2001), "Tadpole - Alle lieben Oscar" (2002), "Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?", "Eine Affäre in Paris", "Hack" (Serie), "Hawaii Crime Story" (alle 2003), "Game 6 - Das Leben ist ein Spiel!", "Law & Order: New York" (Serie, beide 2005), "Law & Order: Trial by Jury" (Serie, 2005/2006).

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung