Na, wenn das nicht lustig ist! Kate Hudson
Na, wenn das nicht lustig ist! Kate Hudson

Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?

KINOSTART: 17.04.2003 • Komödie • USA (2003)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
How To Lose A Guy In 10 Days
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
USA

Werbeprofi Ben wettet, dass er es schafft, binnen 10 Tagen das Herz der jungen Mode-Journalistin Andie zu gewinnen. Denn damit würde er abgesehen von seiner Wette auch einen wichtigen Etat für seine Agentur an Land ziehen. Was Ben nicht weiß: Andie hat ebenfalls nur 10 Tage Zeit um ihren Artikel mit dem Thema "Wie wird man ihn in los, in 10 Tagen?" auf die Beine zu stellen. Für eine tiefer gehende Beziehung sind dies ja wohl die denkbar ungünstigsten Voraussetzungen ...

An dieser Liebes-Komödie ist leider alles vorhersehbar und furchtbar altbacken. Wären nicht die frisch agierenden Darsteller, man hätte es mit einer unterirdisch schlechten TV-Verfilmung der herkömmlichen Art zu tun.

Foto: Paramount

Darsteller
Seit "Cheers" bei einem breiten Publikum bekannt: Bebe Neuwirth.
Bebe Neuwirth
Lesermeinung
Hat das Schauspielern im Blut: Kate Hudson.
Kate Hudson
Lesermeinung
Michael Michele
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Nicht nur als Darsteller erfolgreich: Jack Black
Jack Black
Lesermeinung
Schauspieler, Produzent und Regisseur: Til Schweiger.
Til Schweiger
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Begann seine Karriere als fescher Surfer in der TV-Serie "Gegen den Wind": Ralf Bauer
Ralf Bauer
Lesermeinung
Axel Milberg als "Tatort"-Kommissar Borowski
Axel Milberg
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Wurde als Tony Montana, Boss eines lukrativen Drogen-Rings, bekannt: Al Pacino.
Al Pacino
Lesermeinung
Katharina Böhm.
Katharina Böhm
Lesermeinung
Ausdrucksstarker Charakterdarsteller: Tim Seyfi
Tim Seyfi
Lesermeinung