Victoria Trauttmansdorff

Im Theater, Kino und im TV zu Hause: Victoria
Trauttmansdorff Vergrößern
Im Theater, Kino und im TV zu Hause: Victoria Trauttmansdorff
Victoria von Trauttmansdorff
Geboren: 08.09.1960 in Wien, Österreich

Sie war gerade süße 16 und ein Au-pair-Mädchen, als sie im Londoner National Theater die britische Schauspiellegende Alec Guinness sah. Von diesem Moment gab es nur noch einen Berufswunsch für die Wienerin Victoria Trauttmansdorff: Sie wollte Schauspielerin werden und damit in die Fußstapfen ihrer Mutter, einer niederländischen Diplomatentochter, die allerdings ihre Schauspielkarriere ihrem Schwiegervater zuliebe an den berühmten Nagel hängte.

Zurück in Österreich begann sie schließlich eine Schauspielausbildung in Salzburg, die sie allerdings nach zwei Jahren abbrach, als man ihr ein Theaterengagement am Düsseldorfer Schauspielhaus anbot. Weitere Stationen waren danach das Nationaltheater Mannheim und das Staatstheater Stuttgart. 1993 schließlich folgte Trauttmansdorff dem Ruf von Jürgen Flimm, der sie für das Thalia-Theater in Hamburg verpflichtete, wo sie auch heute noch auf der Bühne zu bewundern ist. Zu ihren berühmtesten Rollen gehören die Lady Milford in Friedrich Schillers Kabale und Liebe, das Gretchen in George Taboris Mein Kampf und die Rolle der Christine Linde in Stephan Kimmigs Nora.

Kein Wunder also, dass die gefeierte Theaterdarstellerin, die mit dem Schauspieler, Regisseur und Autor Wolf-Dietrich Sprenger verheiratet ist, eine ihrer ersten TV-Rollen 1993 in dem Krimi " Die Männer vom K3 - Made in Hongkong" spielte. Nach einer längeren TV-Pause, Trauttmansdorff konzentrierte sich in dieser Zeit ganz auf ihr Bühnenspiel am Thalia-Theater und überstand eine schwere Morbus-Hodgkin-Erkrankung, sah man die Darstellerin 2001 in kleinen Nebenrollen in Sandra Nettelbecks vielfach preisgekrönter Tragikomödie "Bella Martha" (2001) sowie in Lars Beckers Polizeithriller "Nachtschicht - Amok!" (2003). Und an der Seite ihres Mannes Wolf-Dietrich Sprenger sah man sie noch im gleichen Jahr in Paul Harathers gut besetzter Komödie "Adam und Eva". Von 2004 bis 2009 spielte Victoria Trauttmansdorff auch die lesbische Pathologin in der Krimireihe "Einsatz in Hamburg".

Nach einer Rolle in Walter Webers Krimikomödie "Das geheime Leben meiner Freundin" (2005) sah man Trauttmansdorff als Mutter von Constantin von Jascheroff in Christoph Hochhäuslers Drama "Falscher Bekenner" (2005) und die überzeugende Peinigerin von Matthias Brandt gab sie in Jan Bonnys sonst reichlich belanglosen Drama "Gegenüber" (2007).

Weitere Filme mit Victoria Trauttmansdorff: "Im Fadenkreuz - Bis dass der Tod euch scheidet" (1999), "Die Katze von Altona" (2002), "Wie krieg ich meine Mutter groß?", "Einsatz in Hamburg: Bei Liebe Mord" (beide 2004), "Gespenster", "Einsatz in Hamburg - Mord auf Rezept" (beide 2005), "Väter - Denn sie wissen nicht, was sich tut", "Einsatz in Hamburg - Mord nach Mitternacht (beide 2006), "Mütter, Väter, Kinder", "Einsatz in Hamburg - Die letzte Prüfung" (beide 2007), "Die Helden aus der Nachbarschaft", "Unter Verdacht - Die falsche Frau", "Es liegt mir auf der Zunge", "Einsatz in Hamburg - Ein sauberer Mord", "Einsatz in Hamburg - Tödliches Spiel" (alle 2008), "Schlaflos", "Stubbe - Von Fall zu Fall - In den Nebel", "Einsatz in Hamburg - Tödliches Vertrauen" (alle 2009), "2 für alle Fälle - Ein Song für den Mörder", "Bloch - Verfolgt", "Bis nichts mehr bleibt", "Einsatz in Hamburg - Rot wie der Tod", "Tatort - Unsterblich schön" (alle 2010), "Tatort - Herrenabend", "Stilles Tal", "Das Blaue vom Himmel", "Ein Tick anders" (alle 2011), "Hannah Arendt" (2012), "Tatort - Borowski und der Engel", "Stiller Sommer" (beide 2013).

Foto: SWR/Krause-Burbach


Zur Filmografie von Victoria von Trauttmansdorff
TV-Programm
ARD

Gaucks Abschiedsrede

Report | 10:55 - 12:00 Uhr
ZDF

Notruf Hafenkante

Serie | 10:30 - 11:15 Uhr
VOX

4 Hochzeiten und eine Traumreise

Serie | 10:55 - 12:00 Uhr
ProSieben

The Middle

Serie | 10:35 - 11:05 Uhr
SAT.1

Richter Alexander Hold

Serie | 11:00 - 12:00 Uhr
KabelEins

Castle

Serie | 10:25 - 11:20 Uhr
RTL II

Family Stories

Report | 10:55 - 11:55 Uhr
RTLplus

Glücksrad

Unterhaltung | 10:45 - 11:05 Uhr
arte

Die Donau - Lebensader Europas

Natur+Reisen | 10:50 - 11:30 Uhr
3sat

Anne Will

Talk | 10:15 - 11:15 Uhr
NDR

Hallo Niedersachsen

Report | 11:00 - 11:30 Uhr
MDR

MDR um 11

Report | 11:00 - 11:45 Uhr
HR

Der Markt

Bildung | 10:50 - 11:05 Uhr
SWR

ARD-Buffet

Report | 10:50 - 11:35 Uhr
BR

Haie, Hummer - Helgoland!

Natur+Reisen | 10:30 - 11:15 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 11:00 - 12:00 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 09:15 - 14:15 Uhr
DMAX

Die Pfandhaus-Zocker

Report | 10:45 - 11:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Schnitzel geht immer

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Das Sacher. In bester Gesellschaft

TV-Film | 20:15 - 21:55 Uhr
RTL

Deutschland sucht den Superstar

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Rizzoli & Isles

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Limitless

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

Ocean's Twelve

Spielfilm | 20:15 - 22:50 Uhr
arte

Señor Kaplan

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Die Schweizer Rettungsflugwacht

Report | 20:15 - 20:55 Uhr
NDR

Expeditionen ins Tierreich

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Exakt

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

MEX. das marktmagazin

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Münchner Runde

Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Fußball

Sport | 20:25 - 20:30 Uhr
ARD

TV-Tipps Schnitzel geht immer

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
arte

TV-Tipps Der Aufsteiger

Spielfilm | 22:50 - 00:35 Uhr
3sat

TV-Tipps Im falschen Leben

Spielfilm | 22:50 - 00:20 Uhr
HR

TV-Tipps Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten

Spielfilm | 23:45 - 01:10 Uhr
BR

TV-Tipps The Sessions - Wenn Worte berühren

Spielfilm | 23:30 - 01:00 Uhr

Aktueller Titel