Zurück ins Leben

KINOSTART: 07.01.2013 • Drama • Deutschland/Österreich (2013) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Zurück ins Leben
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Laufzeit
90 Minuten
Seit knapp zwei Jahren wohnt Maria (Christiane Hörbiger) in einer Wiener Seniorenresidenz, doch mit dem Leben hat sie noch lange nicht abgeschlossen. Mit kreativen Ideen versucht sie, den monotonen Trott aufzubrechen, sehr zum Leidwesen der kratzbürstigen Heimleiterin (Victoria Trauttmansdorff), die ihre Oldies möglichst stressfrei verwalten möchte. Die Mitbewohner sind jedoch dankbar für jede Abwechslung, besonders der frühere Barpianist Jakob (Michael Mendl) liebt Marias ungestüme Vitalität. Immer wieder erzählt er ihr von seiner ostpreußischen Heimat und seinem Jugendfreund Paul (Hans-Michael Rehberg), den er nach dem Krieg aus den Augen verlor. Als Jakob in Trübsal versinkt, weil sein Sohn Franz (Roman Knižka) ihn nicht zum Geburtstag besucht, überredet Maria ihn zu einem spontanen Trip: Zunächst mit dem Mietwagen, dann zu Fuß und per Anhalter machen die beiden sich auf den Weg in den wilden Osten. Dank Marias unbeugsamem Willen erreichen die Ausreißer schließlich Jakobs Heimat Danzig, doch das Wiedersehen mit Paul verläuft anders als erwartet. Der einstige Kamerad ist dement und hat offenbar das Gedächtnis verloren - die Reise war scheinbar umsonst! Plötzlich schießt Jakob eine verwegene Idee durch den Kopf: Als Jugendliche hatten Paul und er einen Traum, den sie aber nie verwirklichten. Könnte ein gemeinsamer Segeltörn über die Ostsee dem Freud die Erinnerung zurückgeben? Christiane Hörbiger und Michael Mendl begeben sich als rüstige Senioren auf die Suche nach der verlorenen Zeit. Das düstere Thema eines Lebens im Altersheim meistert das atmosphärische Roadmovie mit erstaunlicher Leichtfüßigkeit. Besonders liebevoll ist der Blick auf die polnische Gastfreundschaft. In weiteren Rollen sind Roman Knižka als Vertreter und Julia Cencig als Künstlerin zu sehen. Als demenzkranker Jugendfreund hat Hans-Michael Rehberg großartige Momente. Nikolaus Leytner inszenierte die stille Tragikomödie nach dem pointierten Buch von Michael Gruber. Gedreht wurde in Wien und im wunderschönen Danzig.
Weitere Darsteller

Neu im kino

Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion
The Gray Man
Action • 2022
prisma-Redaktion
Willkommen in Siegheilkirchen
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Liebesdings
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Corsage
2022
prisma-Redaktion
Thor: Love and Thunder
Action • 2022
prisma-Redaktion
The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Meine Stunden mit Leo
Liebesfilm • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS