Brenton Thwaites: Smarter Surferboy aus Australien.
Fotoquelle: Debby Wong/shutterstock

Brenton Thwaites

Lesermeinung
Geboren
10.08.1989 in Cairns, Queensland, Australien
Alter
33 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Der Australier Brenton Thwaites ist ein Mischung aus Surferboy und Märchenprinz. Was sich auch in seinen Rollen widerspiegelt. So sah man Brenton unter anderem in "Ride - Wenn Spaß in Wellen kommt" als rebellierenden Sohn, der lieber mit dem Surfbrett die Wellen erobert als sich in der Schule zu langweilen, aber auch als herzigen Prinzen in "Maleficent - Die dunkle Fee" beim Versuch die hübsche Prinzessin Aurora für sich zu erobern. Und auch in "Blue Lagoon: Rettungslos verliebt", einer erneuten Adaption des Romans "Die blaue Lagune", passt er sich perfekt ins paradiesische Ambiente ein. Wasser ist ganz eindeutig sein Element ...

Brenton Thwaites könnte der jüngere Bruder von Florian Silbereisen sein oder der Sohn von Orlando Bloom. Zumindest letzteres fiel den Produzenten von "Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales" auf, die ihn als Henry Turner, den Sohn von William (Orlando Bloom) und Elizabeth Turner (Keira Knightley), besetzten.

Von Soap zu Science-Fiction

Seine Laufbahn als Schauspieler begann Brenton übrigens in der Rolle des Stu Henderson in der australischen Soap "Home and Away". In dieser Rolle war er zwischen dem 23. August 2011 und 5. März 2012 zu sehen. Danach ging es eindeutig bergauf mit dem smarten Darsteller. Nach "Blue Lagoon: Rettungslos verliebt" und "Maleficent" erhielt er 2014 die Hauptrolle in dem Science-Fiction-Film "Hüter der Erinnerung - The Giver". Spätestens seit diesem Auftritt hat man Brenton auf dem Radar und sicherlich auch in vielen Herzen seiner weiblichen Fans. Dass er mehr als gutes Aussehen mitbringt, stellte er sowohl in "Son of a Gun - Jeder kriegt das was er verdient" (2014) als auch in "Gods Of Egypt" (2016) unter Beweis.

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN