Imelda Staunton

Lesermeinung
Geboren
09.01.1956 in London, England, Großbritannien
Alter
65 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Zahlreiche Rollen in Film und Fernsehen begründeten Imelda Stauntons Ruf als herausragende Schauspielerin vor allem im Komödienfach. Auf der Kinoleinwand war sie bislang unter anderem in John Maddens mit mehreren Oscars ausgezeichnetem Historienspektakel "Shakespeare in Love" (1998) sowie in den "Kenneth Branagh-Filmen "Peter's Friends - Freunde sind die besten Feinde" (1992) und in der Shakespeare-Adaption "Viel Lärm um nichts" (1992) zu sehen.

In bester Erinnerung ist ebenso ihre brillante Darstellung einer liebenswerten, aber ununterbrochen plappernden Nervensäge in Ang Lees meisterlicher Jane Austen-Verfilmung "Sinn und Sinnlichkeit" (1995), für die Stauntons regelmäßige Filmpartnerin Emma Thompson sowohl mit einem Drehbuch-Oscar als auch einer Nominierung als beste Hauptdarstellerin belohnt wurde. Zwerchfellerschütternde Wirkungen nationalen Ausmaßes riefen nicht zuletzt dank ihrer Mitwirkung die britische Comedy-Serie "Is it Legal" sowie Dennis Potters preisgekröntes Fernsehspiel "The Singing Detective" hervor.

Imelda Staunton, die bereits mehreren Zeichentrickfiguren zur Sprache verhalf, verlieh 2000 der couragierten Henne Bunty für "Chicken Run - Hennen rennen", dem abendfüllenden Animationstrickfilm der "Wallace & Gromit"-Erfinder Peter Lord und Nick Park, ihre Stimme. 2004 brillierte sie schließlich in Mike Leighs Sozialdrama "Vera Drake" als gutherzige Engelmacherin im London der Fünfzigerjahre. Diese Rolle brachte ihren neben dem Europäischen Filmpreis 2004 den Coppa Volpi in Venedig ein. Darüber hinaus gab's 2005 eine Golden-Globe- und eine Oscar-Nominierung als beste Hauptdarstellerin.

Weitere Filme mit Imelda Staunton: "Rebellion der Rechtlosen" (1986), "Agenten kennen keinen Schlaf" (1990), "Antonia and Jane" (1991), "Deadly Advice" (1993), "Citizen X" (1995), "Was ihr wollt" (1996), "Remember Me" (1997), "Another Life" (1999), "Heiraten für Fortgeschrittene" (2001), "Eine zauberhafte Nanny" (2005), "Harry Potter und der Orden des Phoenix" (2007), "Taking Woodstock" (2009), "Another Year" (2010), "Maleficent - Die dunkle Fee" (2014).

BELIEBTE STARS

Carin C. Tietze in "Der Kriminalist"
Carin C. Tietze
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Für ihre Rolle in Fatih Akins "Aus dem Nichts" erhielt Diane Kruger den Darstellerpreis der 70. Filmfestspiele von Cannes.
Diane Kruger
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN