Hallo, Fräulein, ich bin's, Will! Joseph Fiennes 
(l.) und Gwyneth Paltrow

Shakespeare in Love

KINOSTART: 04.03.1999 • Liebeskomödie • USA, Großbritannien (1998) • 123 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Shakespeare in Love
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
USA, Großbritannien
Budget
25.000.000 USD
Einspielergebnis
289.317.794 USD
Laufzeit
123 Minuten
Schnitt

Im Sommer 1593 fristet der junge, aufstrebende Literat William Shakespeare noch ein recht schlichtes Dasein. Obwohl er gerade an einer Schreibblockade leidet, nimmt er aus finanzieller Not einen Vorschuß für sein nächstes Stück "Romeo & Ethel, die Tochter des Piraten". Doch mehr als die Überschrift bekommt Shakespeare nicht aufs Blatt. Als er dann die überaus adrette Viola kennenlernt, verwurstet er die gemeinsamen Erlebnisse in einem gänzlich anderen Theaterstück ...

Die Entstehung des Theater-Klassikers "Romeo und Julia" als brillante, spaßige und durchaus geistreiche Liebeskomödie. Einige Längen und die viel zu modern wirkenden Gesichter schmälern allerdings das Vergnügen. Überragend allerdings Gwyneth Paltrow in der Rolle von Shakespeares Muse Viola. Für diese Leistung erhielt Paltrow einen Golden Globe und den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Insgesamt gewann das Werk sieben Oscars. In Berlin wurde "Shakespeare in Love" mit dem Silbernen Bären für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

Foto: ZDF/Laurie Sparham

Darsteller
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Colin Firth wurde mit Filmen wie "Schokolade zum Frühstück" oder "The King's Speech" zum erfolgreichen Schauspieler.
Colin Firth
Lesermeinung
Geoffrey Rush
Lesermeinung
Die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Gwyneth Katherine Paltrow wurde am 27. September 1972 in Los Angeles geboren.
Gwyneth Paltrow
Lesermeinung
Imelda Staunton
Lesermeinung
Schauspieler Joseph Fiennes.
Joseph Fiennes
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Erfolgreicher Schauspieler und Autor: Rupert Everett
Rupert Everett
Lesermeinung
Tom Wilkinson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS