Walt (Cole Sprouse) ist als blinder Passagier auf dem Weg zum Mars. Sophie (Lana Condor) erklärt ihrem Kumpel unterwegs, wie das mit der Raumfahrerei so läuft.

Liftoff – Mit Dir zum Mars

KINOSTART: 05.05.2022 • Liebeskomödie • United States of America (2022) • 104 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Moonshot
Produktionsdatum
2022
Produktionsland
United States of America
Laufzeit
104 Minuten
Music
Von Jonas Decker

Liebesgeschichten wurden von Hollywood eigentlich schon überall und in beinahe jedem historischen Kontext erzählt, dieser Raum ist in Sachen Romantik aber noch weitestgehend unerforscht: "Liftoff – Mit Dir zum Mars" spielt in der nahen Zukunft und handelt von einer Mars-Mission. Das Raumfahren wird in dieser Sci-Fi-Komödie, die von Christopher Winterbauer inszeniert wurde und sich vor allem an Zuschauerinnen und Zuschauer im Teenager-Alter richtet, allerdings bald zur Nebensache.

Sophie (Lana Condor) ist nicht glücklich. Sie sitzt hier unten auf der Erde, während ihr Freund Calvin (Mason Gooding) oben auf dem Mars daran arbeitet, den Planeten für die Menschen bewohnbar zu machen. Fernbeziehung XXL, es kriselt zwischen Sophie und Calvin. Also beschließt Sophie, sich selbst für eine Mars-Mission zu bewerben, um endlich wieder bei ihrem Liebsten zu sein. Es wird nicht der Trip, den sie sich vorgestellt hatte: Ihr Kumpel Walt (Cole Sprouse), der als Barista in einer Buchhandlung arbeitet und selbst von einem großen Weltraum-Abenteuer träumt, schleicht sich mit an Bord und erkennt irgendwann auf dem langen Flug seine wahren Gefühle für Sophie.

"Eine historische Reise, um dem Leben eine Bedeutung zu geben", so war es gedacht, aber es kommt dann alles ganz anders. Schmetterlinge im Bauch, Partymusik viele Millionen Kilometer weit weg von der Erde, Hand in Hand durch den luftleeren Raum schweben: Das alles ist natürlich ziemlich abstrus, aber dafür auch nicht die Art Liebesgeschichte, die man gleich wieder vergisst.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Darsteller
Mit "Scrubs - Die Anfänger" zu weltweitem Erfolg: Zach Braff
Zach Braff
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Memory of Water
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Transformers: Aufstieg der Bestien
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Pearl
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Boogeyman
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Spider-Man: Across the Spider-Verse
Animationsfilm • 2023
prisma-Redaktion
Und dann kam Dad
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Renfield
Horrorkomödie • 2023
prisma-Redaktion
Die Sängerin und Schauspielerin Halle Bailey verkörpert in der Realfilm-Neuinterpretation von Disneys "Arielle, die Meerjungfrau" die Titelheldin.
Arielle, die Meerjungfrau
Familienfilm • 2023
Asterix & Obelix im Reich der Mitte
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Ernesto's Island
Drama • 2023
prisma-Redaktion
Fast & Furious 10
Action • 2023
prisma-Redaktion
Winnie the Pooh: Blood and Honey
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Book Club – Ein neues Kapitel
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Beau is Afraid
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Das Lehrerzimmer
Drama • 2023
prisma-Redaktion
Spoiler Alarm
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Guardians of the Galaxy: Volume 3
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Evil Dead Rise
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Champions
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
The Whale
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Das reinste Vergnügen
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Infinity Pool
Horrorthriller • 2023
prisma-Redaktion
Empire of Light
Drama • 2022
prisma-Redaktion
"The Pope's Exorcist"
Horror • 2023
prisma-Redaktion
"Air: Der große Wurf"
Drama • 2023
prisma-Redaktion
"Der Super Mario Bros. Film"
Animationsfilm • 2023
prisma-Redaktion
Maigret
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Dungeons & Dragons: Ehre unter Dieben
Fantasykomödie • 2023
prisma-Redaktion
Manta Manta – Zwoter Teil
Komödie • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS