Das Leben in "Austenland" ist ein wahres Vergnügen

Austenland

KINOSTART: 17.10.2013 • Liebeskomödie • USA, Großbritannien (2013) • 97 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Austenland
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
USA, Großbritannien
Budget
4.900.000 USD
Einspielergebnis
2.159.041 USD
Laufzeit
97 Minuten
Music
Schnitt

Jane Hayes ist über 30, Single, hat einen Hang zur Romantik und eine ganz spezielle Leidenschaft: Jane Austen und die Regency-Zeit. Janes ist unsterblich in Mr. Darcy verliebt - so, wie er in der sechsteiligen BBC-Fernsehserie "Stolz und Vorurteil" durch Colin Firth dargestellt wurde. Schon bald soll ihr größter Wunsch in Erfüllung gehen: Sie bekommt die Möglichkeit, nach England in den Themenpark "Austenland" zu reisen, um dort ihre ganz persönlichen Jane-Austen-Träume wahr werden zu lassen. Auch an männlichen Gleichgesinnten mangelt es dort nicht, die um ihre Gunst buhlen. Ernüchtert darüber, dass das Leben in dem Vergnügungspark nicht ihrer romantischen aus dem Roman entspricht, fragt sie sich, ob sie besser von ihrer kindischen Leidenschaft Abschied nehmen soll ...

Die US-Amerikanerin Shannon Hale verfasste 2007 den Bestseller "Austenland", den sich Drehbuchautorin Jerusha Hess zur Vorlage nahm und für die große Kinoleinwand adaptierte. Für Hess, die unter anderem auch die Bücher der kuriosen Komödien "Napoleon Dynamite" , "Gentlemen Broncos" oder "Nacho Libre" lieferte, ist dies eine Premiere: Denn mit der Inszenierung der Kitschkomödie gibt sie ihr Kinodebüt. Charmant übertriebene Kulisse, die Dialoge amüsant erzählt. Insgesamt ist die bunte Komödie wohl durchdacht und in Szene gesetzt, garniert mit einem leichten Hang zur Satire. Wahre "Austen"-Fans sollten sich den Film allerdings mit ihrer besten Freundin ansehen.

Foto: Sony Pictures

Darsteller
Keri Russell
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung