Keri Russell

Keri Lynn Russell
Lesermeinung
Geboren
23.03.1976 in Fountain Valley, Kalifornien, USA
Alter
45 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Wer Keri Russell sieht, wird sofort an die populäre amerikanische Fernsehserie "Felicity" erinnert, deren Titelrolle der Kalifornierin den schauspielerischen Durchbruch bescherte. 1998 stand sie erstmals als Felicity Porter vor der Kamera. Das All-American-Girl passte perfekt in die Rolle der behütet aufgewachsenen jungen Frau, die nach ihrem High-School-Abschluss zwecks Studium nach New York zieht und dort beweisen muss, dass sie auch allein zurechtkommt. Für ihre Rolle erhielt sie 1999 den Golden Globe als beste Schauspielerin in einer Drama-Serie. Charakteristisch für Keri Russell und somit für Felicity waren ihre langen lockigen Haare. Als die junge Schauspielerin in der zweiten Staffel plötzlich mit neuer Frisur zu sehen war, schockte das die Zuschauer dermaßen, dass die Einschaltquoten darunter litten. Vier Staffeln lang konnte das Publikum der Collegestudentin beim Erwachsen werden über die Schulter schauen. Nach 84 Folgen war Schluss mit der vierjährigen College-Ausbildung und der Serie.

Man kann Keri Russell durchaus als Kinderstar bezeichnen. Als Schülerin studierte sie nebenbei Tanz und wurde dabei von einem Talentscout entdeckt. Ihre Karriere vor der Kamera begann sie mit Werbefilmen und einem dreijährigen Gastspiel beim New Mickey Mouse Club. Anschließend übernahm sie Episodenrollen in verschiedenen amerikanischen TV-Serien und TV-Filmen, unter anderem in "Das Leben und ich" (TV-Serie, 1993), "Eine schrecklich nette Familie" (TV-Serie, 1995), "Malibu Beach" (TV-Serie, 1996) und "Eine himmlische Familie" (TV-Serie, 1997). Während sie als "Felicity" (1998-2002) von sich reden machte, stand sie auch für andere Produktionen vor der Kamera. So sah man sie in der britisch-irischen Sportlerkomödie "Kick It With Samba - Heiße Rhythmen, große Liebe" (2000) und in Randall Wallaces Kriegsdrama "Wir waren Helden" (2002) mit Mel Gibson, Madeleine Stowe und Greg Kinnear in den Hauptrollen.

Nach einer zweijährigen Pause kehrte sie 2005 mit "An deiner Schulter" an der Seite von Kevin Costner und Joan Allen auf die Leinwand zurück. Keri Russell passt perfekt in die Rolle des netten Mädchen von nebenan, sie ist der Traum jeder Schwiegermutter und die perfekte Besetzung für romantische Komödien oder Familiendramen. Als fürsorgliche Mutter oder liebende Ehefrau macht die hübsche Schauspielerin ebenfalls eine gute Figur. Weniger glaubwürdig erscheint sie in Aktionstreifen und wirkte darum in dem Tom Cruise-Flop "Mission: Impossible III" völlig fehl besetzt. Für den deutschen Thriller "Rohtenburg" (ebenfalls 2006) schlüpfte sie in die Rolle der jungen Kriminalpsychologie-Studentin Katie Armstrong, die ihre Abschlussarbeit ausgerechnet über die bizarren Ereignisse um jenen Mann schreiben möchte, der vor allem von der bunten Presse als "Kannibale" sensationslüstern vermarktet wurde. Der Film machte in erster Linie dadurch Schlagzeilen, dass sein Kinostart vom realen Vorbild des im Film dargestellten Mörders gerichtlich gestoppt wurde - erst am 26. Mai 2009 wurde das Verbot aufgehoben. Der Film selbst weiß nicht zu überzeugen, die schauspielerische Leistung von Keri Russell hingegen ist durchaus sehenswert.

Pünktlich zum Kinostart von "Jennas Kuchen - Für Liebe gibt es kein Rezept" (2007) - Keri Russell spielt in der liebenswerten amerikanischen Independent-Tragikomödie eine schwangere Kellnerin - konnte die sympathische Darstellerin ihre eigene Schwangerschaft verkünden. Am 9. Juni 2007 brachte sie ihren Sohn River zur Welt, dessen Vater, Shane Deary, sie knapp vier Monate vor der Geburt geheiratet hatte. Ihre Karriere setzte sie mit zwei Folgen der Krankenhaus-Comedy-Serie "Scrubs - Die Anfänger" fort, man sah sie in dem Thriller "Girl in the Park" (2007) gemeinsam mit Sigourney Weaver, Kate Bosworth und Alessandro Nivola und neben Jonathan Rhys-Meyers in dem kitschig-schmalzigen Drama "Der Klang des Herzens" (2007). Ein Jahr später übernahm sie die weibliche Hauptrolle in der charmanten Fantasykomödie "Bedtime Stories". Gemeinsam mit Adam Sandler versucht sie, den Abriss einer Grundschule zu verhindern. Familienunterhaltung pur, die natürlich mit fantasievollen Bildern erzählt wird und zum Schluss ein Happy-End liefert. Weniger heiter ist das emotionale Familiendrama "Ausnahmesituation" (2010). Keri Russell schlüpft hier in die Rolle einer dreifachen Mutter. Zwei ihrer Sprösslinge leiden an einer - bisher - unheilbaren Erbkrankheit. Mit ihrem Ehemann - gespielt von Brendan Fraser - kämpft sie gegen die Pharmaindustrie und um das Überleben ihrer kranken Kinder.

Weitere Filme und Serien mit Keri Russell: "Liebling, jetzt haben wir ein Riesenbaby" (1992), "Emerald Cove" (TV-Serie, 1993), "Daddy's Girls" (TV-Serie, 1994), "Clerks" (1995), "Teuflische Versuchung" (1996), "Lotterie des Schreckens" (1996), "Mein Traummädchen von Nebenan" (1997), "Mutterliebe - Eine Frau kämpft um ihr Kind" (1997), "Conor der Kelte" (TV-Serie, 1997), "Mörderische Freunde" (1998), "Cinderelmo" (1999), "The Magic of Ordinary Days" (2005), "In den Westen" (TV-Serie, 2005), "Wonder Woman" (Sprecherin), "Gefährliches Gras" (beide 2009).

Foto: Tobis

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung