Claire Danes

Claire Catherine Danes
Geboren: 12.04.1979 in New York, USA

Claire Danes ist unter Hollywoods Jungstars eines der viel versprechendsten Talente. In ihren bisherigen Filmen - gar nicht so wenige angesichts ihrer Jugend - bewies sie bereits eine große Bandbreite, und kann bereits vier Golden Globe ihr eigen nennen.

Bereits 1994 erhielt sie erstmals die begehrte Trophäe für ihre Dauerrolle der Angela Chase in der TV-Serie "Willkommen im Leben", das zweite Mal wurde sie 2011 für ihre Rolle einer Autistin in der Filmbiografie "Du gehst nicht allein" ausgezeichnet. Für diese Rolle hatte sie im Jahr zuvor schon den Emmy als beste Hauptdarstellerin in einem Film erhalten. 2012 und 2013 erhielt sie die begehrte Trophäe schließlich jeweils für ihre Rolle der CIA-Agentin Carrie Mathison in der hochgelobten TV-Serie "Homeland" (2011-2013).

Startschuss im Alter von sechs Jahren

Der Startschuss für eine künstlerische Karriere fiel bei Claire Danes im Alter von sechs Jahren, als sie mit Kursen in klassischem Tanz begann. Drei Jahre später nahm sie schon Schauspielunterricht am renommierten Lee Strasberg Theatre Institute. Das ist insofern ungewöhnlich, als ihre Eltern keinesfalls aus der Show-Branche waren. Ihr Vater war Computerberater, ihre Mutter Künstlerin. Ihr Filmdebüt gab Claire Danes im Alter von elf Jahren in einem von Milos Forman produzierten Studentenfilm, "Dreams of Love" (1990), in dem sie ein misshandeltes Kind spielte. Im selben Jahr sah man sie auch erstmals im Fernsehen, und zwar in einer Folge von "Law and Order". 1992 wollte Steven Spielberg sie für eine kleine Rolle in "Schindlers Liste", aber Claire Danes winkte zu Gunsten der kurzlebigen TV-Serie "My So-Called Life" ab - beinahe eine fatale Fehlentscheidung. Doch dann erhielt sie für ihren Serienauftritt immerhin den Golden Globe.

Ihren ersten großen Kinoauftritt bekam sie schließlich doch: in der Literaturverfilmung "Betty und ihre Schwestern" (1994) mit Winona Ryder und Susan Sarandon. Gilliam Armstrong inszenierte diese x-te Filmversion eines beliebten pädagogischen Erbauungsbuches. Das Ergebnis war ziemlich lahm, aber Claire Danes fiel auf. Wieder neben Winona Ryder erschien sie 1995 in "Ein amerikanischer Quilt" von Jocelyn Moorhouse. Nach weiteren Nebenrollen, zum Beispiel in Jodie Fosters "Familienfest und andere Schwierigkeiten" (1995), hatte Claire Danes ihren endgültigen Durchbruch mit einer Rolle, die klassischer nicht hätte sein können: An der Seite von Mädchenschwarm Leonardo DiCaprio stand sie in Baz Luhrmanns rasanter, mächtig auf Zeitgeist getrimmter "William Shakespeares Romeo & Julia"-Adaption vor der Kamera.

Talent für komische als auch für dramatische Rollen

Seither hat Claire Danes sowohl Talent für komische als auch für dramatische Rollen bewiesen. Komisch war sie in Oliver Stones Wüstenkrimi "U-Turn - Kein Weg zurück" (1997). Hier zählte sie zu einem Starensemble um Sean Penn, Jennifer Lopez, Nick NolteJon Voight sowie Joaquin Phoenix, dessen naiv-doofe Teenie-Freundin sie darstellte. Ihr vor Eifersucht stets überkochender Lover nennt sich TNT, ist aber ein Hohlkopf, der sich dauernd mit Sean Penn anlegt, obwohl der doch gar nichts von Claire Danes will. Das bringt dem Film ein paar verdiente Lacher.

Dramatisch war ihre Rolle dagegen in Francis Ford Coppolas gelungener John-Grisham-Verfilmung "Der Regenmacher" (1997) mit Matt Damon und Danny DeVito. Diesmal spielte Claire Danes - im beinahe größtmöglichen Kontrast zu "U-Turn" - die überhaupt nicht komische Rolle einer jungen Ehefrau, die von ihrem Ehemann permanent misshandelt wird. Mit ihren weiteren Auftritten hatte sie ein wenig Pech, weil die Filme nicht viel taugten. So sah man sie in Bille Augusts miserabler "Misérables"-Verfilmung (1998), der schlecht geschriebenen, aber dennoch witzigen Komödie "Gestern war ich noch Jungfrau" (1998) von Theresa Connelly und dem auch nicht viel besser geschriebenen Actionfilm "Mod Squad: Cops auf Zeit" (1999) nach einer 60er/70er-Jahre-TV-Serie.

Weitere Filme mit Claire Danes: "Schatten einer Liebe" (1996), "Brokedown Palace" (1998), "The Hours", "It's All About Love", "Igby", "Flora Plum" (alle 2002), "Terminator 3 - Rebellion der Maschinen" (2003), "Stage Beauty" (2004), "Die Familie Stone - Verloben verboten!", "Shopgirl" (beide 2005), "The Flock" (2006), "Spuren eines Lebens", "Der Sternwanderer" (beide 2007), "Ich & Orson Welles" (2008), "Du gehst nicht allein" (2010).


Zur Filmografie von Claire Catherine Danes
TV-Programm
ZDF

SOKO Leipzig

Serie | 21:15 - 22:00 Uhr
VOX

Law & Order: Special Victims Unit

Serie | 21:15 - 22:10 Uhr
ProSieben

Wer ist Hanna?

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
SAT.1

Jack and Jill

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Castle

Serie | 21:10 - 22:10 Uhr
RTL II

The Last Days On Mars

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
RTLplus

Nikola

Serie | 21:00 - 21:25 Uhr
arte

TV-Tipps Freistatt

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
WDR

Der Vorkoster

Report | 21:00 - 21:45 Uhr
3sat

makro

Report | 21:00 - 21:30 Uhr
NDR

Plötzlich verantwortlich

Report | 21:15 - 21:45 Uhr
MDR

So schön ist Deutschland

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Islas bonitas - Spaniens schöne Inseln

Natur+Reisen | 21:00 - 21:30 Uhr
SWR

Verstehen Sie was?

Unterhaltung | 21:00 - 21:45 Uhr
BR

TV-Tipps Bayerischer Filmpreis 2016

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr
DMAX

Redwood Kings - Träume aus Holz

Report | 21:15 - 22:15 Uhr
ZDF

Der Staatsanwalt

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

Law & Order: Special Victims Unit

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Wer ist Hanna?

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
SAT.1

Jack and Jill

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Forever

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTL II

The Last Days On Mars

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
RTLplus

Ritas Welt

Serie | 20:15 - 20:35 Uhr
arte

TV-Tipps Freistatt

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
WDR

Geheimnis Dortmunder U

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Vorsicht Trickbetrüger

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

die nordstory

Natur+Reisen | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

So schön ist Deutschland

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Expedition in die Heimat

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

TV-Tipps Bayerischer Filmpreis 2016

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 23:25 - 23:35 Uhr
DMAX

Die Aquarium-Profis

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL II

TV-Tipps Pitch Black - Planet der Finsternis

Spielfilm | 22:05 - 00:15 Uhr
arte

TV-Tipps Freistatt

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
3sat

TV-Tipps Ein unmoralisches Angebot

Spielfilm | 22:35 - 00:25 Uhr
BR

TV-Tipps Bayerischer Filmpreis 2016

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr

Aktueller Titel