Ich komm wieder! Arnold Schwarzenegger (mit
Kristanna Loken) ballert wieder

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen

KINOSTART: 31.07.2003 • Sciencefiction-Action • USA (2003) • 109 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Terminator 3: Rise of the Machines
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
USA
Budget
200.000.000 USD
Einspielergebnis
435.000.000 USD
Laufzeit
109 Minuten
Schnitt

Der zukünftige Rebellenführer John Connor hat die Spuren seiner Existenz weitestgehend verwischt. Vor zehn Jahren konnte er das Ende der Menschheit abwenden, nun führt er ein klägliches Leben auf der Straße. Als die Maschinen aus der Zukunft wieder einen Zerstörer - diesmal in weiblicher Form - in unsere Zeit schicken, dauert es nicht lange, bis zu Johns Schutz auch wieder der erste Terminator geschickt wird. So geht das alte Spiel um Leben und Tod wieder von vorne los ...

Tolle Stunts, prickelnde Spezialeffekte, packende Spannung, jede Menge Action und eine große Portion Selbstironie sorgen in dem dritten "Terminator"-Streifen (nach Teil Der Terminator und Terminator II - Tag der Abrechnung) für beste Unterhaltung. Besonders gut: am Ende von Jonathan Mostows ("Breakdown") Regiearbeit bekommt der Zuschauer nach viel Geballer und Getöte wieder einen deftige Packung Pazifismus aufs Auge gedrückt. Stark!

Darsteller
Claire Danes gehört zu den Hauptdarstellern der US-Serie "Homeland".
Claire Danes
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS