Ich komm wieder! Arnold Schwarzenegger (mit
Kristanna Loken) ballert wieder

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen

KINOSTART: 31.07.2003 • Sciencefiction-Action • USA (2003) • 109 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Terminator 3: Rise of the Machines
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
USA
Budget
200.000.000 USD
Einspielergebnis
435.000.000 USD
Laufzeit
109 Minuten
Schnitt

Der zukünftige Rebellenführer John Connor hat die Spuren seiner Existenz weitestgehend verwischt. Vor zehn Jahren konnte er das Ende der Menschheit abwenden, nun führt er ein klägliches Leben auf der Straße. Als die Maschinen aus der Zukunft wieder einen Zerstörer - diesmal in weiblicher Form - in unsere Zeit schicken, dauert es nicht lange, bis zu Johns Schutz auch wieder der erste Terminator geschickt wird. So geht das alte Spiel um Leben und Tod wieder von vorne los ...

Tolle Stunts, prickelnde Spezialeffekte, packende Spannung, jede Menge Action und eine große Portion Selbstironie sorgen in dem dritten "Terminator"-Streifen (nach Teil Der Terminator und Terminator II - Tag der Abrechnung) für beste Unterhaltung. Besonders gut: am Ende von Jonathan Mostows ("Breakdown") Regiearbeit bekommt der Zuschauer nach viel Geballer und Getöte wieder einen deftige Packung Pazifismus aufs Auge gedrückt. Stark!

Darsteller
Claire Danes gehört zu den Hauptdarstellern der US-Serie "Homeland".
Claire Danes
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Lex Barker
Lex Barker
Lesermeinung
Carin C. Tietze in "Der Kriminalist"
Carin C. Tietze
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung