Anne Bancroft

Oscarpreisträgerin Anne Bancroft Vergrößern
Oscarpreisträgerin Anne Bancroft
Fotoquelle: Featureflash / Shutterstock.com
Anna Maria Louisa Italiano
Geboren: 17.09.1931 in The Bronx, New York, USA
Gestorben: 06.06.2005 in New York City, New York, USA

Mit drei Jahren singt Anna Maria Louisa Italiano, Tochter italienischer Einwanderer, in den Straßen der New Yorker East Bronx den Arbeitern vor. Mit neun übt sie im Hinterhof schon ihre ersten Bühnenauftritte und mit 19 ergattert sie ihre erste kleine Fernsehrolle für das "Studio One" des TV-Senders CBS. Ihren Durchbruch hat sie ein Jahr später, als ich nach einer kleinen Rolle in "The Girl on the Via Flamina" ihren ersten Filmvertrag (20th Century-Fox) und - mit Anne Bancroft - ihren zweiten Namen hat. Ab ihrer ersten größeren Rolle, neben Marilyn Monroe in "Versuchung auf 809" (1952), spielt sie fast ausschließlich die "dunkelhaarige Unschuld", war darüber nicht wirklich glücklich und wechselt aus Hollywood zum Broadway.

Dort feiert sie an der Seite Henry Fondas einen großen Erfolg in "Two for the Seesaw", erntet einen Tony Award, den Theatre World Award und unzählige andere Preise mehr. Zehn Jahre und einige Broadwayerfolge später geht Bancroft zurück zum Film und bekommt den Oscar für "Licht im Dunkel" (1961) in Arthur Penns Verfilmung des gleichnamigen Broadwaystücks von William Gibson.

Danach heiratet sie den Schauspieler und Regisseur Mel Brooks und wurde als skrupellos-verführerische Mrs. Robinson, die Dustin Hoffman von ihrer Filmtochter abschirmen will, weltberühmt. Die Rolle in "Die Reifeprüfung" (1967) bringt ihre eine weitere Oscar-Nominierung ein, genauso wie ihre Auftritte als alternde Ballerina in Herbert Ross' "Am Wendepunkt" (1976) und als Mutter Oberin in "Agnes - Engel im Feuer" (1985). Unter der Regie ihres Ehemanns spielte sie unter anderem in den Komödien "The Silent Movie" und "Sein oder Nichtsein" (1983). Beeindruckend auch ihr Auftritt in David Lynchs "Der Elefantenmensch", wo sie an der Seite von John Hurt und Anthony Hopkins glänzt.

1993 sah man Anne Bancroft, die 1979 mit der Komödie "Fetty - Der Dicke ist los" ihr Regiedebüt ablegte, u. a. in "Malice - Eine Intrige" (mit Nicole Kidman, Bill Pullman), 1995 in "Ein amerikanischer Quilt" mit Winona Ryder und Ellen Burstyn sowie 1996 in Jodie Fosters "Familienfest und andere Schwierigkeiten".

Weitere Filme mit Anne Bancroft: "Tonight We Sing", "Im Reiche des goldenen Kondor", "The Kid from Left Field" (alle 1953), "Die Gladiatoren", "Gorilla at Large", "Unter zwei Flaggen" (alle 1954), "Pantherkatze", "A Life in the Balance", "Draußen wartet der Tod", "Nackte Straßen" (alle 1955), "Ritt in den Tod" (1956), "Das Mädchen mit den schwarzen Strümpfen", "Ein Kerl wie Dynamit", "Wenn die Nacht anbricht" (alle 1957), "Der Schlafzimmerstreit" (1963), "Sieben Frauen", "Stimme am Telefon" (beide 1965), "I'm Getting Married" (1967), "Annie, the Women in the Life of a Man" (1970), "Der junge Löwe" (1972), "Is' was, Sheriff?" (ungenannt), "Das Nervenbündel", "Die Hindenburg" (alle 1974), "Lipstick - Eine Frau sieht rot" (1975), "Jesus von Nazareth" (1977, TV-Mehrteiler), "Marco Polo" (1982, TV-Mehrteiler), "Die Göttliche" (1984), "Nacht, Mutter", "Zwischen den Zeilen" (beide 1986), "Bert Rigby geht nach Hollywood", "Das Kuckucksei" (beide 1988), "Freddie and Max" (1990, TV-Serie), "Broadway-Familie" (1991), "Mrs. Cage", "Codename: Nina", "Love Potion Nr. 9 - Der Duft der Liebe", "Honeymoon in Vegas" (alle 1992), "Mr. Jones" (1993), "Die älteste noch lebende Rebellenwitwe erzählt", "The Mother" (beide 1994), "Dracula - Tot aber glücklich" (1995, Cameo), "Sunchaser" von Michael Cimino, "Der lange Weg nach Hause" (beide 1996), "Die Akte Jane" mit Demi Moore, "Große Erwartungen", "Sterben und Erben" (alle 1997), "Antz" (1998, Stimme im Original), "Deep In My Heart" (1999), "Die Villa", "Kraft deiner Hände", "Glauben ist alles!" (alle 2000), "Haven", "Heartbreakers - Achtung: scharfe Kurven!" (beide 2001) und "The Roman Spring of Mrs. Stone" (2002).


Zur Filmografie von Anna Maria Louisa Italiano
TV-Programm
ARD

Nachtmagazin

Nachrichten | 00:25 - 00:45 Uhr
ZDF

Markus Lanz

Talk | 23:30 - 00:45 Uhr
RTL

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Unterhaltung | 00:30 - 02:05 Uhr
ProSieben

Two and a Half Men

Serie | 00:25 - 00:50 Uhr
SAT.1

Auf Streife

Report | 00:10 - 00:40 Uhr
KabelEins

Abenteuer Leben

Report | 23:20 - 01:10 Uhr
RTLplus

Glücksrad

Unterhaltung | 00:20 - 00:40 Uhr
arte

Square für Künstler

Kultur | 00:35 - 01:00 Uhr
NDR

Junges Deutschland

Report | 00:00 - 01:30 Uhr
MDR

Morden im Norden

Serie | 23:55 - 00:45 Uhr
HR

Die Anwälte

Serie | 00:15 - 01:00 Uhr
SWR

Rudis Tagesshow - Das Allerbeste

Unterhaltung | 00:25 - 00:55 Uhr
BR

Rundschau Nacht

Nachrichten | 00:30 - 00:40 Uhr
Sport1

Alone - Überleben in der Wildnis

Report | 00:00 - 01:00 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 00:30 - 01:00 Uhr
DMAX

Asphalt-Cowboys

Report | 00:15 - 01:10 Uhr
ARD

TV-Tipps Schnitzel geht immer

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Das Sacher. In bester Gesellschaft

TV-Film | 20:15 - 21:55 Uhr
RTL

Deutschland sucht den Superstar

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Rizzoli & Isles

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Limitless

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

Ocean's Twelve

Spielfilm | 20:15 - 22:50 Uhr
arte

Señor Kaplan

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Die Schweizer Rettungsflugwacht

Report | 20:15 - 20:55 Uhr
NDR

Expeditionen ins Tierreich

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Exakt

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

MEX. das marktmagazin

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Münchner Runde

Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Fußball

Sport | 20:25 - 20:30 Uhr
ARD

TV-Tipps Schnitzel geht immer

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
arte

TV-Tipps Der Aufsteiger

Spielfilm | 22:50 - 00:35 Uhr
3sat

TV-Tipps Im falschen Leben

Spielfilm | 22:50 - 00:20 Uhr
HR

TV-Tipps Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten

Spielfilm | 23:45 - 01:10 Uhr
BR

TV-Tipps The Sessions - Wenn Worte berühren

Spielfilm | 23:30 - 01:00 Uhr

Aktueller Titel