Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Fotoquelle: Helga Esteb/shutterstock.com

Anthony Hopkins

Sir Anthony Hopkins
Lesermeinung
Geboren
31.12.1937 in Port Talbot, Wales
Alter
83 Jahre
Sternzeichen
Biografie

So vielseitig das Rollen-Repertoire dieses wunderbaren Schauspielers ist, den intellektuellen Killer Hannibal "The Cannibal" Lecter aus Jonathan Demmes Psychokrimi "Das Schweigen der Lämmer" (1990) an der Seite einer ausgezeichneten Jodie Foster, Ridley Scotts "Hannibal" (2001) und "Roter Drache" (2002) wird er wohl sein Leben lang nicht los, zumal ihm sein erster Lecter-Auftritt einen Oscar einbrachte. Dabei begann der internationale Durchbruch als Kinostar bereits 1980 mit David Lynchs "Der Elefantenmensch".

Charakterdarsteller mit vielen Gesichtern

Abgesehen von zahlreichen Bühnenrollen, die er auch im Film interpretierte wie den Richard in "Der Löwe im Winter" (1968) oder den Claudius in Tony Richardsons "Hamlet" (1969), war er in Roger Donaldson's Neuverfilmung der "Die Bounty" (1984) ein gewaltiger Kapitän Bligh neben Mel Gibson und Laurence Olivier, der Vater in der "Desperate Hours"-Neuverfilmung von Michael Cimino "24 Stunden in seiner Gewalt", der Henry Wilcox an der Seite von Vanessa Redgrave in James Ivorys E. M. Foster-Verfilmung "Wiedersehen in Howards End" (1992), den stillen Butler - wohl seine brillanteste Rolle - in Ivorys "Was vom Tage übrig blieb" (1993) und schließlich der Van Helsing in Francis Ford Coppolas "Bram Stoker's Dracula" (1992).

Der Bäckersohn aus Wales trat 1960 das erste Mal auf der Bühne auf, danach war er drei Jahre lang an der Royal Academy of Dramatic Art in London, danach am Cardiff College of Drama. In London begann seine Bühnenlaufbahn 1964. Auch die Kinoerfolge brachten ihn nicht vom Theater ab. In den Folgejahren ist er immer wieder der große Charakterdarsteller: der Pablo Picasso in James Ivorys "Mein Mann Picasso", der Richard "Nixon - Der Untergang eines Präsidenten" (1995) bei Oliver Stone und ein alter Colonel an der Seite von Brad Pitt in "Legenden der Leidenschaft" (1994).

Weitere Filme mit Anthony Hopkins: "The White Bus" (1966), "A Flea in Her Ear" (1967), "Krieg im Spiegel" (1968), "The Three Sisters" (1969), "Danton", "Uncle Vanya", "Hearts and Flowers", "The Great Inimitable Mr. Dickens", "Das Mörderschiff" (alle 1970), "Decision to Burn" (1971), "Poet Game", "Der junge Löwe" (alle 1972), "Krieg und Frieden" (TV-Mehrteiler), "A Doll's House" (beide 1973), "QB VII" (TV-Mehrteiler), "The Childhood Friend", "Find Me", "Possessions", "The Arcata Promise", "18 Stunden bis zur Ewigkeit", "Das Mädchen von Petrovka", "James Herriot, Tierarzt" (alle 1974), "Audrey Rose - Das Mädchen aus dem Jenseits", "Solange die Liebe lebt", "Unternehmen Entebbe", "The Lindbergh Kidnapping Case" (alle 1976), "Die Brücke von Arnheim", "Alles Glück dieser Erde" (beide 1977), "Kean" (TV-Mehrteiler), "Magic - Eine unheimliche Liebesgeschichte" (beide 1978), "Mayflower: The Pilgrims' Adventure" (1979), "Jahreszeiten einer Ehe" (1980), "Der Führerbunker", "Petrus und Paulus", "Othello" (alle 1981), "Der Glöckner von Notre Dame", "Little Eyolf" (beide 1982), "Strangers and Brothers", "A Married Man", "Hollywood - Intim und indiskret" (alle 1984), "Arch of Triumph", "Mussolini: The Decline and Fall of Il Duce", "Die vielen Tode der Louise Jamison", "Blunt" (alle 1985), "Zwischen den Zeilen" (1986), "Good Father - Die Liebe eine Vaters" (1987), "Der 10. Mann", "Der Fremde am Strand", "Alles nur Theater", "Across The Lake" (alle 1988), "Alles nur Theater", "Heartland", "Große Erwartungen" (beide 1989), "One Man's War - Allein gegen die Junta" (1990), "Ein Manager mit Herz", "... und griffen nach den Sternen" (beide 1991), "Chaplin", "Der Prozess", "Freejack - Geisel der Zukunft" (alle 1992), "Shadowlands - Ein Geschenk des Augenblicks", "...und der Himmel steht still", "Selected Exits" (alle 1993), "Willkommen in Wellville" (1994), "August" (1995, auch Regie), "Amistad", "The Lost Children of Berlin" (Erzähler), "Auf Messers Schneide - Rivalen am Abgrund" (alle 1997), "Die Maske des Zorro", "Instinkt", "Rendezvous mit Joe Black" (alle 1998), "Siegfried & Roy: The Magic Box" (Erzähler), "Titus" (beide 1999), "Der Grinch" (Erzähler im Original) "Mission: Impossible II" (2000), "Hearts In Atlantis" (2001), "Bad Company", "The Devil and Daniel Webster" (alle 2002), "Der menschliche Makel" (2003), "Alexander (2004), "Der Beweis - Liebe zwischen Genie und Wahnsinn" (2005), "Mit Herz und Hand", "Das Spiel der Macht", "Bobby" (beide 2006), "Das perfekte Verbrechen", "Die Legende von Beowulf" (beide 2007), "Wolfman", "Ich sehe den Mann deiner Träume" (beide 2010), "The Rite - Das Ritual", "Thor", "360" (alle 2011), "Hitchcock" (2012), "R.E.D. 2", "Thor - The Dark Kingdom" (beide 2013), "Noah" (2014), "Die Vorsehung" (2015).

Bibliographie: Quentin Falk: Anthony Hopkins Der Mann, der Hannibal Lecter war, Wilhelm Heyne, ISBN 3-453-06547-6

Filme mit Anthony Hopkins

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Spielte sich als Sam in "Der Herr der Ringe" in die Herzen der Zuschauer: Sean Astin
Sean Astin
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Kate Mara nicht Max Mara.
Kate Mara
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Mit "Moonlight" an die Spitze: Mahershala Ali hat gut lachen.
Mahershala Ali
Lesermeinung
Jungstar aus Amerika: Alyson Hannigan.
Alyson Hannigan
Lesermeinung