Sie haben aber ein kaltes Händchen! Vanessa Redgrave 
und Anthony Hopkins

Wiedersehen in Howards End

KINOSTART: 13.03.1992 • Literaturverfilmung • Großbritannien (1992) • 140 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Howards End
Produktionsdatum
1992
Produktionsland
Großbritannien
Budget
8.000.000 USD
Einspielergebnis
25.966.555 USD
Laufzeit
140 Minuten
Regie

Ränkespiele um einen Landsitz im großbürgerlichen England um die Jahrhundertwende: Margaret Schlegel ahnt nicht, dass das schöne Landhaus Howards End eigentlich ihr zusteht, als sie nach dem Tod ihrer älteren Freundin Mrs. Wilcox deren Mann Henry heiratet. Vor allem Margarets jüngere Schwester Helen bekommt die Kälte und Selbstgefälligkeit der Wilcox' zu spüren, als sie ein uneheliches Kind erwartet. Und dennoch wird diesem Kind eines Tages Howards End gehören ...

Nach "Zimmer mit Aussicht" und "Maurice" inszenierte das Team um Produzent Ismael Merchant, Drehbuchautorin Ruth Prawer-Jhabvala und Regisseur James Ivory hier bereits den dritten Roman von Edward Morgan Forster. Heraus am eine meisterhafte Verfilmung des 1910 entstandenen Romans. Doch was für den einen genussvoller Historien-Kostüm-Schinken mit komponierten Zeit- und Sittenbildern einer Gesellschaft im Umbruch ist, hält der andere für Oscar-prämierte, gepflegte Langeweile.

Foto: Kinowelt

Darsteller

Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
Emma Thompson beherrscht jede Rolle perfekt.
Emma Thompson
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung