Warten auf Orson: Zac Efron und Claire Danes

Ich & Orson Welles

KINOSTART: 26.08.2010 • Drama • Großbritannien (2008) • 114 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Me and Orson Welles
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Großbritannien
Budget
25.000.000 USD
Einspielergebnis
2.336.172 USD
Laufzeit
114 Minuten
Kamera
Schnitt

Im Manhattan der Drei0igerjahre boomt die Theaterbranche rund um den Broadway. Unumstrittener Star dieser Zeit ist Regisseur und Schauspieler Orson Welles, der gerade im Mercury Theatre ein Neu-Interpretation von Shakespeares "Julius Caesar" einprobt. Der junge Möchtegern-Schauspieler Richard träumt von einer großen Theater-Karriere und kann durch Zufall eine kleine Rolle ergattern. Doch der schillernde Glanz der Theaterwelt verblasst schnell angesichts des harten Probenalltags und der Launen des genialen wie herrischen Welles ...

Die hier erzählte Geschichte nach dem Bestseller von Robert Kaplow könnte sich seinerzeit durchaus ähnlich abgespielt haben. Doch Regisseur Richard Linklater verlegte sich zu sehr darauf, ein stimmiges Zeitbild abzuliefern. Darüber hat er offenbar vergessen, eine packende Geschichte zu erzählen. So ist das Gezeigte zwar durchaus interessant (die Wiederauferstehung des Phänomens Welles als Allround-Genie), plätschert aber zeitweise arg lähmend vor sich hin, so dass sich der Zuschauer nur an Dekor und Kostümen erfreuen kann. Vom Theateralltag zwischen Neid, Missgunst und Konkurrenzkampf wird hier zu wenig gezeigt. Stark allerdings: Christian McKay als Orson Welles.

Foto: farbfilm

ww.ich-und-orson-welles.de Homepage Ich & Orson Welles

Darsteller
Charakterdarsteller mit großem Namen: Ben Chaplin
Ben Chaplin
Lesermeinung
Claire Danes gehört zu den Hauptdarstellern der US-Serie "Homeland".
Claire Danes
Lesermeinung
Viel zu oft im Hintergrund: Eddie Marsan
Eddie Marsan
Lesermeinung
Zac Efron
Lesermeinung
Schauspielerin und Model: Imogen Poots.
Imogen Poots
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS