Charakterdarsteller mit großem Namen: Ben Chaplin
Fotoquelle: Featureflash/shutterstock.com

Ben Chaplin

Lesermeinung
Geboren
31.07.1970 in London, Großbritannien
Alter
50 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Man kennt den Briten aus Terrence Malicks siebenfach Oscar-nominierten Kriegsepos "Der schmale Grat" (1998), in dem er neben Stars wie Sean Penn, Nick Nolte und Woody Harrelson spielte: Ben Chaplin, der allerdings nicht mit großen Komiker Charlie Chaplin verwandt ist. In Amerika sind Chaplins Dienste schon seit längerer Zeit ausgesprochen gefragt. Sein Hollywood-Debüt gab er 1996 in der romantischen Komödie "Lügen haben lange Beine" neben Uma Thurman und Janeane Garofalo.

Außerdem sah man Chaplin als männlichen Hauptdarsteller an der Seite von Jennifer Jason Leigh in Agnieszka Hollands Verfilmung des Henry-James-Klassikers "Die Erbin vom Washington Square" (1997). Zusammen mit Nicole Kidman spielte er auch in dem schwarzen Thriller "Birthday Girl" (2001). Der gebürtige Engländer absolvierte die Guildhall School of Music & Drama. In Großbritannien spielte er in zahlreichen Theater- und Fernsehproduktionen und hatte tragende Parts in zwei Merchant-Ivory-Produktionen, So sah man Chaplin neben Anthony Hokins und Emma Thompson in dem Gesellschaftsdrama "Was vom Tage übrig blieb" (1993) und in dem Melodram "Eine Sommernachtsliebe" (1995).

Für die BBC arbeitete Chaplin an "Casualty", "A Fatal Invasion", "After the Dance", "Between the Lines", "Tuesday", "The Borrowers", "Return Of The Borrowers", "A Few Short Journeys of the Heart", "Resort To Murder" und "Game On", eine schräge Komödie, die 1995 erstmals ausgestrahlt wurde. Zu Ben Chaplins Theaterengagements gehören "The Grand Meulnes", "The Neighbor and Peaches", sowie eine vielfach gelobte Inszenierung von "The Glass Menagerie", die von Sam Mendes im Londoner West End in Szene gesetzt wurde und Chaplin eine Nominierung für einen Olivier Award einbrachte.

Weitere Filme mit Ben Chaplin: "Lost Souls" (1999), "Birthday Girl" (2001), "Mord nach Plan", "The Touch" (beide 2002), "Stage Beauty" (2004), "The New World" (2005), "Mein Freund, der Wasserdrache" (2007), "Ich & Orson Welles" (2008), "Das Bildnis des Dorian Gray" (2009), "London Boulevard", "Twixt" (beide 2011), "Die Tore der Welt" (2012).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Olivia Coleman
Olivia Colman
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung