Snowden

KINOSTART: 22.09.2016 • Biografie • USA / Deutschland / Frankreich (2016) • 135 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Snowden
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
USA / Deutschland / Frankreich
Budget
40.000.000 USD
Einspielergebnis
37.357.216 USD
Laufzeit
135 Minuten
Regie

Edward Snowden (Joseph Gordon-Levitt) arbeitet als IT-Spezialist und führt ein ruhiges wie beschauliches Leben mit seiner Freundin Lindsay (Shailene Woodley).

Als er jedoch entdeckt, dass die NSA und andere Geheimdienste weltweit das Internet benutzen, um die Privatsphäre der Menschen auszuspionieren, kann er nicht länger schweigen. Mehrere Tausend Dokumente stützen seine Thesen.

Der Preis für sein Weg an die Öffentlichkeit ist hoch: Er und seine Freundin müssen ins Exil nach Russland fliehen, immer auf der Hut vor Mitgliedern der US-Regierung, die ihn in Gewahrsam nehmen wollen.

Kein Anspruch auf Authentizität

Obwohl Regisseur und "Oscar"-Preisträger Oliver Stone ("Geboren am 4. Juli", 1989) in seinem Film den Roman "Time of the Octopus" von Anatoly Kucherena und das Sachbuch "The Snowden Files" von Luke Harding adaptiert, betont er, dass der hintergründige und hochspannende Film der erste fiktionale Streifen über Edward Snowden ist, der auf den "Oscar"-prämierten Dokumentarfilm "Citizenfour" und den ARD-Breitrag "Jagd auf Snowden" folgen.

Gedreht wurde der Film mit einem geschätzten Budget von 50 Millionen US-Dollar größtenteils im Februar 2015 in den Bavaria Studios in München sowie an Originalschauplätzen in Hongkong und in den USA, da amerikanische Filmstudios das Drehbuch aufgrund des sehr heiklen Themas durchweg ablehnten.

Stone flog nach Beendigung des Drehs persönlich nach Russland, um Snowden eine frühe Fassung seines Werks zu zeigen. Dieser war überzeugt von Joseph Gordon-Levitts Darstellung. Zudem ist er der Meinung, dass so sein Anliegen am besten öffentlich gemacht werden könne.

Darsteller
Charakterdarsteller mit großem Namen: Ben Chaplin
Ben Chaplin
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Schauspielerin Melissa Leo.
Melissa Leo
Lesermeinung
Nicolas Cage hat es aus dem Schatten seines berühmten Onkels geschafft.
Nicolas Cage
Lesermeinung
Ganz schön schräger Typ: Rhys Ifans.
Rhys Ifans
Lesermeinung
Tom Wilkinson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Schauspieler Martin Brambach.
Martin Brambach
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Oft in der Rolle des kantigen Querkopfs zu sehen: Ernest Borgnine
Ernest Borgnine
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Colin Firth wurde mit Filmen wie "Schokolade zum Frühstück" oder "The King's Speech" zum erfolgreichen Schauspieler.
Colin Firth
Lesermeinung
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in der Hit-Serie "Game of Thrones" (u.a. bei Sky zu sehen).
Emilia Clarke
Lesermeinung
Alan Rickman ist 2016 verstorben.
Alan Rickman
Lesermeinung
Beck (Peter Haber) muss den Mord an seiner Chefin aufklären.
Peter Haber
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Outete sich als Lesbe: Anne Heche.
Anne Heche
Lesermeinung
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Liza Minnelli - die "Cabaret"-Ikone im Starporträt.
Liza Minnelli
Lesermeinung
Wie lange brauchst du denn, um den Wein zu öffnen? Philipp Moog und Claudia Messner
Philipp Moog
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung