Königin der Wüste

KINOSTART: 03.09.2015 • Biografie • USA/Malta (2015) • 124 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Queen of the Desert
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
USA/Malta
Budget
15.000.000 USD
Einspielergebnis
1.592.853 USD
Laufzeit
124 Minuten
Music

Eine weitere historische Figur reiht sich in Nicole Kidmans Filmografie ein: Nach Virginia Woolf (2002), Martha Gellhorn (2012) und zuletzt Fürstin Gracia Patricia von Monaco (2014) wandelt die Australierin nun auf den Spuren der Forschungsreisenden und politischen Beraterin Gertrude Bell.

So sehr sie damals mit falscher Nase und strähnigen Haaren in ihrer Rolle als Schriftstellerin Woolf aufging - und zu Recht den "Oscar" holte -, umso weniger konnte Kidman diesen Effekt bei den anderen Persönlichkeiten wiederholen.

Auch dieses Mal gelingt es ihr nicht ganz: Sie wirkt filigran und ätherisch, aber nicht "tough enough" für eine Gertrude Bell.

Die Liebe verglüht im Sand

Erzählt wird, wie Gertrude aufgrund ihrer Intelligenz Schwierigkeiten hat, einen Mann zu finden. Sie sehnt sich nach der weiten Welt. Ihr Vater gibt ihrem Drängen Anfang des 20. Jahrhunderts nach und lässt sie nach Teheran reisen.

Unterwegs verliebt sie sich in ihren Aufpasser Henry Cadogan (James Franco), einen spielsüchtigen Diplomaten. Nachdem ihr Vater eine Hochzeit mit ihm untersagt hat, tötet sich Henry selbst. Gertrude lebt von da an nur noch für die Wüste und die Menschen im Nahen Osten, deren Kultur sie erforscht.

Bildgewaltig

Auch Regielegende Werner Herzogs weiterer Cast lässt zu Wünschen übrig: James Franco bleibt blass, und Robert Pattinson wirkt als "Lawrence von Arabien" schlichtweg kostümiert. Aber worum geht es Herzog eigentlich? Na klar, die atemberaubende Wüstenlandschaft! Seine Bilder sind von unvergleichlicher Schönheit.

Darsteller
Begann seine Karriere bereits 1997: James Franco.
James Franco
Lesermeinung
Die US-amerikanisch-australische Schauspielerin und Filmproduzentin Nicole Mary Kidman ist am 20. Juni 1967 in Honolulu, Hawaii geboren worden.
Nicole Kidman
Lesermeinung
Damian Lewis - britisch snobistisch?
Damian Lewis
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS