Queen of Katwe

KINOSTART: 20.04.2017 • Biografie • USA (2016) • 124 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Queen of Katwe
Produktionsdatum
2016
Produktionsland
USA
Budget
15.000.000 USD
Einspielergebnis
10.367.161 USD
Laufzeit
124 Minuten
Regie

Das Filmstudio Disney hat bereits zahlreiche Sportfilme wie "Gegen jede Regel" (2000) oder "Miracle - Das Wunder von Lake Placid" (2004) auf den Markt gebracht. Was Mira Nairs Werk von den Vorgängern unterscheidet, ist, dass es den Weg zum Erfolg nicht so stark beschönigt. Denn obwohl darin ein ugandisches Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen zu einer der besten Schachspielerinnen der Welt aufsteigt, wirkt die Story nicht verklärt und realitätsfremd.

Verborgenes Talent

Die zehnjährige Phiona (Madina Nalwanga) lebt mit ihrer Mutter Harriet (Lupita Nyong'o) in einem Armenviertel im ugandischen Kampala. Das Mädchen kann weder lesen noch schreiben und trifft auf den Missionar Robert Katende (David Oyelowo), der den Kindern in dem Dorf das Schachspielen beibringen will.

Schnell kann sich Phiona für das Spiel begeistern und sie zeigt auch eine überdurchschnittlich große Begabung. Bei immer mehr Turnieren kann sie Siege für sich einfahren, doch der Erfolg hat auch einen Preis: Sie muss ihre Familie dafür im Stich lassen. Kann sie mit ihrer Leidenschaft einen Weg aus der Armut finden?

Überzeugender Schauspiel-Neuling

Das Werk punktete nicht nur mit seiner reduzierten Art, die zwar den Optimismus der Protagonistin transportiert, aber dabei nicht plakativ wirkt. Großen Anteil an der authentischen Erzählung trägt Newcomerin Madina Nalwanga, die mit ihrem Spiel die ebenfalls starken Hollywoodstars Lupita Nyong'o ("12 Years a Slave", 2013) und David Oyelowo ("Selma", 2014) überstrahlt.

Darsteller

Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
David Oyelowo
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung