The Program - Um jeden Preis

KINOSTART: 08.10.2015 • Biografie • Großbritannien/Frankreich (2015) • 103 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Program
Produktionsdatum
2015
Produktionsland
Großbritannien/Frankreich
Einspielergebnis
3.286.448 USD
Laufzeit
103 Minuten

Lance Armstrong (Ben Foster) ist einer der erfolgreichsten Radrennprofis seiner Zeit. Doch geht bei den Wettkämpfen alles mit rechten Dingen zu?

Für seine Zeitung, die "Sunday Times", begleitet Journalist David Walsh (Chris O'Dowd) die Tour de France im Jahr 1999. Ein Rennfahrer hat dabei seine besondere Aufmerksamkeit. Es ist Lance Armstrong, der erst kurz zuvor seine Krebserkrankung besiegt hatte und nun Etappe um Etappe das gelbe Trikot verteidigt. Der Journalist ist sich sicher, dass hier nur Doping im Spiel sein kann. Während Armstrong immer wieder beteuert, clean zu sein, gräbt Walsh immer tiefer in den dunklen Kapiteln des Radrennsports - und bringt sich damit selbst in große Gefahr.

Recherche als Berufung

Der packende und schockierend ehrliche Film unter der Regie von Stephen Frears ("High Fidelity", 2000) basiert auf dem Buch "Seven Deadly Sins: My Pursuit of Lance Armstrong" (2012) des irischen Journalisten David Walsh, das auch als "Sportbuch des Jahres" mit einem "Irish Book Award" ausgezeichnet wurde. Darin beschreibt er seinen 13 Jahre dauernden Kampf, die Wahrheit hinter den sieben Tour-de-France-Siegen von Lance Armstrong ans Licht zu bringen.

Nachdem aufgedeckt wurde, dass der amerikanische Radrennprofi gedopt ist, wurden ihm alle sieben Titel aberkannt, und er erhielt eine lebenslange Sperre. Walsh schrieb allerdings mehr als ein Buch über den Radsport: 1994 erschien "Inside the Tour De France" und 2007 "From Lance to Landis: Inside the American Doping Controversy at the Tour de France".

Darsteller

Ben Foster
Lesermeinung
Mit "Die Reifeprüfung" kometenhaft nach oben: Dustin Hoffman.
Dustin Hoffman
Lesermeinung
Ein Typ, der seinen Charme einzusetzen weiß: Guillaume Canet
Guillaume Canet
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung