Nein, das ist nicht Orlando Bloom, sondern Rupert Friend.
Fotoquelle: Featureflash/shutterstock.com

Rupert Friend

Lesermeinung
Geboren
09.10.1981 in Oxfordshire, England, Großbritannien
Alter
39 Jahre
Sternzeichen
Biografie

An der Seite von Emily Blunt spielte Rupert Friend in "Young Victoria" deren Gemahl Albert von Sachsen-Coburg und Gotha und zeigte sich dabei höchst überzeugend von einer sehr edel-aristokratischen Seite. Dass er für Kostümschinken geeignet ist, bewies er bereits 2004 in seinem Filmdebüt, dem Historiendrama "The Libertine", und - knapp ein Jahr später - auch in der Jane-Austen-Verfilmung "Stolz und Vorurteil", wo er dem leichtlebigen Mr. Wickham sein Gesicht gab. Und obwohl er auch in "Die letzte Legion" (2007) und "Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten" (2009) fern aller aktuellen Themen war, sollte man Rupert Friend nicht auf das Geschichtsgenre reduzieren. Der immer etwas rebellisch wirkende Brite kann mehr. Zu seinem Repertoire gehören auch moderne Typen und Actionhelden.

Imagewechsel mit "Homeland"?

2012 wurde er für die preisgekrönte US-Serie "Homeland" besetzt. Hier übernahm er die Rolle des Peter Quinn. Anfangs als Nebenrolle angelegt, wurde sein Engagement mit der dritten Staffel zur Hauptrolle ausgebaut. Eine Daueranstellung, die sich für Rupert Friend lohnte. Im Laufe der Zeit erhielt er nicht nur Nominierungen für den Emmy, sondern auch den Screen Actors Guild Award.

Ein weiterer Meilenstein seiner Karriere war der Actionstreifen "Hitman: Agent 47" (2015). Hier war er in der Titelrolle des stets übermenschlich wirkenden Auftragskillers, der sich einer Kampfmaschine gleich durch den Film ballert, zu sehen. Ursprünglich war Paul Walker für die Computerspielverfilmung unter der Regie von Aleksander Bach als Hitman vorgesehen. Dessen Tod machte den Produzenten einen Strich durch die Rechnung und obwohl Rupert Friend nicht die erste Wahl war, wuchs er doch voll und ganz in die Rolle hinein.  Einmal mehr demonstrierte er, dass er mehr zu bieten hat, als die ewig gleiche Darstellung als "kostümiertes Sensibelchen vom Dienst". Das unterstrich er auch damit, dass er nahezu alle Stunts selbst übernahm und sich mit einem Waffenmeister auf die vielen Ballerszenen intensiv vorbereitete. Nicht ohne Blessuren. Obwohl natürlich mit Schreckschusspistolen hantiert wird, zog sich Rupert Friend eine Verletzung zu, als ein Projektil gegen seinen Kopf geschleudert wurde.

An Keira Knightleys Seite

Dass Rupert Friend nicht nur Zuschauer, Kritiker und Regisseure überzeugt, sondern auch bei seinen Kolleginnen punkten kann, konnte die Boulevardpresse von 2005 bis 2010 sehr intensiv verfolgen. Bei den Dreharbeiten zu "Stolz und Vorurteil" hatte er Keira Knightley kennen und lieben gelernt und war anschließend rund fünf Jahre mit ihr liiert. 2013 schließlich traf er die US-amerikanische Leichtathletin und Schauspielerin Aimee Mullins, die die Frau an seiner Seite wurde.

Weitere Filme mit Rupert Friend: "Mrs. Palfrey at the Claremont" (2005), "The Moon and the Stars", "Outlaw", "Virgin Territory" (alle 2007), "Jolene", "Der Junge im gestreiften Pyjama" (beide 2008), "The Kid", "Lullaby for Pi" (beide 2010), "5 Days of War" (2011), "To Write Love on Her Arms" (2012), "Mauern der Gewalt", "The Zero Theorem" (beide 2013), "Meet Me in Montenegro" (2014).

Filme mit Rupert Friend

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung