Jung gekrönt: Emily Blunt als Victoria

Young Victoria

KINOSTART: 22.04.2010 • Historiendrama • USA (2009) • 104 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Young Victoria
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
USA
Budget
35.000.000 USD
Einspielergebnis
27.409.889 USD
Laufzeit
104 Minuten
Music

Das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Irland, 1837: Gerade mal 18 Jahre alt ist die neue englische Königin Victoria. Dennoch übernimmt die junge Frau Regierungsverantwortung – und das in einer Zeit großer politischer Konflikte. Um sie herum toben Machtkämpfe um ihre Gunst. Da ist es oft schwer zu erkennen, wer einem wohlgesonnen und wer nur an eigener Machtbereicherung interessiert ist. Dennoch findet sich die junge Königin schnell zurecht und weiß sich zu behaupten. Als dann auf Einlandung ihrer nicht gerade geliebten Mutter der junge deutsche Prinz Albert nach London kommt, soll eine Ehe arrangiert werden. Doch tatsächlich ist es Liebe auf den ersten Blick. Nach der Eheschließung zeigt auch Albert, dass in ihm durchaus ein Staatsmann steckt ...

Der Oscar gekrönte Historienfilm von Jean-Marc Vallée ("C.R.A.Z.Y. - Verrücktes Leben") überzeugt vor allem dank der brillant aufspielenden Emily Blunt in der Titelrolle und der tollen Bilder, Ausstattung und Kostüme, für die es den Oscar gab. So kann man dieses wohlmeinende Biopic über die legendäre Königin, die eine ganze Epoche prägte, durchaus anschauen, ohne zu ermüden, auch wenn diese filmische Biografie kein Neuland betritt.

Darsteller
Stil-Ikone Emily Blunt
Emily Blunt
Lesermeinung
Jeanette Hain
Lesermeinung
Für seine Rolle in "Iris" wurde er mit dem Oscar ausgezeichnet: Jim Broadbent
Jim Broadbent
Lesermeinung
Julian Glover
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ein vielseitiger Darsteller: Paul Bettany
Paul Bettany
Lesermeinung
Nein, das ist nicht Orlando Bloom, sondern Rupert Friend.
Rupert Friend
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS