Verlangen pur! Michelle Pfeiffer und Rupert Friend

Chéri - Eine Komödie der Eitelkeiten

KINOSTART: 27.08.2009 • Komödie • Großbritannien, Deutschland (2009) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Chéri
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Großbritannien, Deutschland
Budget
23.000.000 USD
Einspielergebnis
9.366.227 USD
Laufzeit
95 Minuten
Schnitt

Einst war die schöne Léa eine gefragte Edelkurtisane in Paris. Doch jetzt, Ende des 19. Jahrhunderts, hat sie sich wegen ihres Alters aus dem käuflichen Gewerbe zurückgezogen und kann in einem durchaus luxuriösen Lebensstil schwelgen. Dann soll sie auf Wunsch einer ehemaligen Kollegin dessen Sohn zum "Mann" machen. Léa lässt sich auf das Spiel ein, nicht ahnend, dass sich daraus eine leidenschaftliche Affäre entwickeln wird, die allerdings allerlei Liebesintrigen (vor allem seitens der Mutter) standhalten muss ...

Nach "Gefährliche Liebschaften" steckte Regisseur Stephen Frears Michelle Pfeiffer erneut in historische Kostüme und entspann erneut einen ungewöhnlichen Liebesreigen, diesmal im Gewand der Belle Epoque. Frears schwelgt auch hier wieder in unwiderstehlichen Kostüm- und Ausstattungswelten. Als Vorlage diente ihm der gleichnamige Skandalroman der französischen Autorin Colette, die angeblich selbst eine Affäre mit ihrem Stiefsohn Bertrand de Jouvenel hatte.

Darsteller
Hatte ihren internationalen Durchbruch an der Seite von John Cusack: Iben Hjejle.
Iben Hjejle
Lesermeinung
Kathy Bates hatte auch ohne Model-Figur Erfolg in Hollywood
Kathy Bates
Lesermeinung
Regiestar aus Großbritannien: Stephen Frears.
Stephen Frears
Lesermeinung
Spielt ganz oben mit: Felicity Jones.
Felicity Jones
Lesermeinung
Nein, das ist nicht Orlando Bloom, sondern Rupert Friend.
Rupert Friend
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS