Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Fotoquelle: Andrea Raffin/shutterstock.com

Tilda Swinton

Katherine Matilda Swinton
Lesermeinung
Geboren
05.11.1960 in London, Großbritannien
Alter
60 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton - für ihre Rolle als eiskalte Rechtsabteilungsleiterin eines Chemieunternehmens in dem brillanten Thriller "Michael Clayton" wurde sie 2008 als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet - ist vor allem durch ihre Zusammenarbeit mit dem 1994 verstorbenen Regisseur Derek Jarman bekannt geworden. So spielte sie in dessen Werken "The Last of England" (1983), "War Requiem" (1985), "The Garden" und "Caravaggio" (beide 1986). 1987 wurde sie für die hervorragende Darstellung von Edwards verschmähter Ehefrau in "Edward II." mit dem Volpi Cup als beste Schauspielerin auf dem Filmfestival in Venedig ausgezeichnet.

Vor ihrer Zusammenarbeit mit Jarman besuchte Tilda Swinton die Universität von Cambridge, wo sie Sozialwissenschaften und Politik studierte. Schon dort wuchs ihr Interesse an der Schauspielerei, fortan übernahm sie kleinere Rollen in Bühnenproduktionen. Nach ihrem Studienabschluss begann sie ihre professionelle Theaterkarriere, die sie auch zur Royal Shakespeare Company führte. 1993 wurde Tilda Swinton durch ihre Rolle in "Orlando" von Sally Potter einem größeren Publikum bekannt. Außerdem spielte sie in "Female Perversions - Phantasien einer Frau" (1996) von Susan Streitfeld, "Conceiving Ada" (1997) von Lynn Hershman, und in der TV-Serie "Your Cheatin' Heart" von John Byrne.

1998 sah man sie in der Francis-Bacon-Biografie "Love is the Devil" und in der Bühnenproduktion "Mozart and Salerie" von Manfred Karge, die in Wien, Berlin und London aufgeführt wurde. Weitere Stücke waren "Die Massnahme" und "The Tourist Guide" am Traverse Theatre Edinburgh und London's Almeida. Ebenfalls 1998 stand sie in Tim Roths Regiearbeit "The War Zone" vor der Kamera, und Anfang 1999 spielte sie neben Leonardo DiCaprio in Danny Boyles "The Beach". 2001 folgten die überzeugenden Thriller "The Deep End - Trügerische Stille" und "Vanilla Sky", 2002 entstanden "Adaptation" und "Teknolust", 2003 sah man sie in "The Statement" und 2004 in dem Drama "Young Adam" sowie in der Komödie "Thumbsucker". Für ihre überragende Darstellung einer toughen Rechtsvertreterin

Weitere Filme mit Tilda Swinton: "Egomania - Insel ohne Hoffnung" (1986), Jim Jarmuschs "Broken Flowers", "Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia", "Constantine" (alle 2005), "Strange Culture" (2006), "Julia" (2007), "Burn After Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?", "Der seltsame Fall des Benjamin Button" (beide 2008), "The Limits of Control", "The Invisible Frame", "The Man from London", "I Am Love" (alle 2009), "Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte" (2010), "We Need to Talk About Kevin" (2011), "Moonrise Kingdom" (2012), "Grand Budapest Hotel", "Snowpiercer" (beide 2013).

Filme mit Tilda Swinton

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Norman Reedus: Seit "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Norman Reedus
Lesermeinung