Ewan McGregor erliegt dem Charme der attraktiven
Emily Mortimer

Young Adam

KINOSTART: 09.12.2004 • Krimidrama • Großbritannien, Frankreich (2003) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Young Adam
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Großbritannien, Frankreich
Budget
6.400.000 USD
Einspielergebnis
2.500.000 USD
Laufzeit
93 Minuten
Music
Schnitt

Der verhinderte Schriftsteller Joe heuert in den Fünfzigerjahren auf dem Lastkahn von Les und seiner mysteriösen Ehefrau Ella an, um wenigstens ein wenig Geld für seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Doch als sie auf den Kanälen zwischen Glasgow und Edinburgh die Leiche einer ertrunkenen Frau finden, ändert das die Situation schlagartig, da Joe mehr über die Tote zu wissen scheint, als er vorgibt. Noch dazu lässt er sich auf eine Affäre mit der attraktiven Ella ein...

Regisseur David Mackenzie ("Hallam Foe - This Is My Story", "Stellas Versuchung") inszenierte dieses spannende, sexuell recht freizügige und exzellent besetzte Krimidrama nach dem gleichnamigen Roman des schottischen Beat-Schriftstellers Alexander Trocchi, der neben seinem Freund und Kollegen William Burroughs zu den wichtigsten literarischen Figuren der Fünfziger- und Sechzigerjahre zählt. Besonders Ewan McGregor und Tilda Swinton brillieren in den Hauptrollen des im Stile des film noir gedrehten Streifens. Hervorragend sind dabei die düsteren Bilder von Kameramann Giles Nuttgens. David Mackenzie wurde 2004 auf dem London Critics Circle Film Awards als bester britischer Newcomer und auf dem Edinburgh International Film Festival "Young Adam" als bester junger britischer Film geehrt.

Foto: Alamode Film

Darsteller
Emily Mortimer
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Peter Mullan
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS