Was ist wohl in der Streichholzschachtel? Isaach
De Bankolé und Tilda Swinton

The Limits of Control

KINOSTART: 28.05.2009 • Thriller • USA (2009) • 106 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Limits of Control
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
USA
Laufzeit
106 Minuten
Regie

Ein mysteriöser Farbiger mit perfekt sitzendem Anzug, dr stets zwei Espresso in getrennten Tassen bestellt, muss offenbar in Spanien einen dubiosen Auftrag erfüllen. Er wechselt seine Unterkünfte, trifft einen Informanten nach dem anderen, lässt sich nicht von einer lasziver Schönen verführen und scheint schließlich am Ziel ...

Ebenso idiotisch wie die Geschichte klingt, ist der ganze Film: Langeweile wechselt sich mit Langeweile ab, nichts passiert, ab und zu treten namhafte Schauspieler in dämlichen Gastrollen auf. Das Einzige was sich sehen lassen kann, sind die Bilder. Da wäre allerdings ein Diavortrag interessanter gewesen. Da wundert es nicht, dass das Drehbuch angeblich nur 25 Seiten hatte. Hieße der Regisseur nicht Jim Jarmusch, das Werk wäre schnell wieder in der Versenkung verschwunden.

Foto: Tobis

Darsteller
Erhielt den Golden Globe für seine Rolle des Bob Harris in "Lost in Translation": Bill Murray.
Bill Murray
Lesermeinung
Hiam Abbass studierte zunächst Fotografie und machte dann eine Schauspielausbildung.
Hiam Abbass
Lesermeinung
Spielte oft leidende, kaputte Typen: John Hurt.
John Hurt
Lesermeinung
Luis Tosar
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Weitere Darsteller