Hofft auf's große Geld: Amateur-Erpresser Brad Pitt

Burn After Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?

KINOSTART: 02.10.2008 • Komödie • USA (2008) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Burn After Reading
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
USA
Budget
37.000.000 USD
Einspielergebnis
163.720.069 USD
Laufzeit
96 Minuten

Ozzie Cox, eigentlich ein kleines Licht bei der CIA, wurde wegen eines Fehlverhaltens suspendiert. Er will seine Memoiren als Buch verarbeiten, verliert aber die Disk mit seinen Daten im Fitness-Center. Hier gelangen die harmlosen Daten in die Hände der Trainerin Linda Litzke und deren dumpfbackigem Sidekick Chad Feldheimer. Die beiden glauben an das große Geld und wollen Cox erpressen. Der allerdings reagiert äußerst ungehalten. So gehen die beiden eben zur russischen Botschaft und wollen die angeblich heiklen Daten dort zu Geld machen. Als sich Linda dann auch noch auf eine Affäre mit dem unter Verfolgungswahn leidenden Regierungsbeamten Harry Pfarrer einlässt und der unbeabsichtigt Chad erschießt, gerät alles aus dem Ruder...

Nach dem düsteren Killer-Drama "No Country for Old Men" widmeten sich die Coen-Brüder nun wieder der skurrilen Komödie. Mit starken Darstellern, pfiffigen Dialogen und urkomischen Situationen tauchen sie mit dieser Agentenfilm-Parodie in die Welt der US-Hauptstadt Washington ein und zeigen die geheimen Wünsche neurotischer Menschen voller gnadenloser Selbstüberschätzung. Besonders stark: George Clooney mit Verfolgungsängsten und Brad Pitt als tumber Fitness-Trainer.

Foto: Tobis

Darsteller
Der US-amerikanische Schauspieler und Filmproduzent William Bradley "Brad" Pitt wurde am 18. Dezember 1963 in Shawnee, Oklahoma, geboren.
Brad Pitt
Lesermeinung
Gut aussehend und erfolgreich: Dermot Mulroney.
Dermot Mulroney
Lesermeinung
Der US-amerikanische Schauspieler, Drehbuchautor, Filmproduzent und Regisseur George Timothy Clooney wurde am 6. Mai 1961 in Lexington, Kentucky geboren.
George Clooney
Lesermeinung
J.K. Simmons in "The Music Never Stopped"
J. K. Simmons
Lesermeinung
Vielseitiger Mime: John Malkovich.
John Malkovich
Lesermeinung
Emmy-Gewinner Richard Jenkins.
Richard Jenkins
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung