Kollegen oder Widersacher? Tom Wilkinson (l.) und
George Clooney

Michael Clayton

KINOSTART: 28.02.2008 • Thriller • USA (2007) • 119 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Michael Clayton
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
USA
Budget
25.000.000 USD
Einspielergebnis
92.991.835 USD
Laufzeit
119 Minuten
Kamera
Schnitt

Eigentlich ist Michael Clayton ein guter Anwalt. Auch in der New Yorker Kanzlei, für die er arbeitet, nutzt man ausgiebig sein Talent, die schwierigsten Situationen bereinigen zu können. Doch ein neuer Fall entwickelt sich zum Albtraum: Offenbar hat sein Kanzlei-Kollege Arthur Edens die Nerven verloren, als er für das Chemieunternehmen U/North eine drei Milliarden schwere Sammelklage von Farmern abwenden soll. Edens schwafelt scheinbar zusammenhangloses Zeug, erzählt was von "Giften". Als Clayton der Sache nachgeht, landet er unvermittelt in einer tödlichen Intrige und gerät schnell auf die Liste von Auftragskillern ...

Mit seinem Regiedebüt liefert Drehbuchautor Tony Gilroy ("Die Bourne Identität", "Die Bourne Verschwörung") einen furiosen Polit-Thriller der Extraklasse. Das wohl durchdachte Drehbuch lässt keine Fragen offen, zieht den Betrachter von Beginn an mit Tom Wilkinsons starkem Monolog aus dem Off direkt in seinen Bann und erzählt verschachtelt eine packende Story, die auch nach mehrmaligen Anschauen nichts von ihrer inszenatorischen Faszination verliert. Unglaublich stark auch die Abschlussbilder, in der man in Clooneys Gesicht noch einmal die ganze Geschichte verfolgen kann. Allein dafür hätte Clooney einen weiteren Oscar verdient gehabt. Ebenso brillant: Tom Wilkinson als Arthur Edens, der das dreckige Anwaltsgeschäft durchschaut hat und Tilda Swinton als eiskalte Rechtsabteilungsleiterin des Chemieunternehmens. Sie war die einzige, die für ihre Leistung mit einem Oscar belohnt wurde.

Foto: ARD/Degeto

Darsteller
Hollywood-Star George Clooney.
George Clooney
Lesermeinung
Sydney Pollack
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Tom Wilkinson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS