Nicole Kidman in ihrer Oscar-Rolle als Virginia Woolf

The Hours

KINOSTART: 27.03.2003 • Drama • USA (2002) • 114 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Hours
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
USA
Budget
25.000.000 USD
Einspielergebnis
41.597.830 USD
Laufzeit
114 Minuten
Schnitt

Die Geschichten von drei Frauen scheinen trotz zeitlicher Unterschiede - die drei leben in unterschiedlichen Epochen - miteinander verbunden: Die britische Schriftstellerin Virginia Woolf ist ihr trübsinniges Leben leid und steigt mit Selbstmordabsichten in einen Fluss. Derweil plagt eine Hausfrau im Los Angeles des Jahres 1952 der mühselige Ehealltag, während eine Lektorin im heutigen New York mit ihrem ehemaligen Lebensgefährten, ein aids-kranker, lebensmüder Schriftsteller, ihre Not ...

Hier werden zwar kunstvoll drei Geschichten ineinander verwoben, doch die Personen sind weitestgehend uninteressant. So kann es dem Betrachter passieren, dass er nur die Anschlussfehler zählt, anstatt der zäh dahin plätschernden Story zu folgen. Außerdem wird durch den Selbstmordversuch Virginia Woolfs gleich zu Beginn des Films zuviel vorweggenommen, auch wenn dies in der Pulitzer-Preis gekrönten literarischen Vorlage von Michael Cunningham ebenso passiert. Nicole Kidman trug zwecks Verkörperung der britischen Schriftstellerin eine künstliche Nase, dies bescherte ihr wohl auch den "Nasen"-Oscar, denn Preisverkünder Denzel Washington ließ es sich nicht nehmen zu sagen: "The Oscar goes by the nose to Nicole Kidman!".

Foto: BETAfilm

Darsteller
Claire Danes gehört zu den Hauptdarstellern der US-Serie "Homeland".
Claire Danes
Lesermeinung
Mal zart, mal hart: Ed Harris.
Ed Harris
Lesermeinung
Eileen Atkins
Lesermeinung
Manchmal witzig, manchmal albern: Jeff Daniels
Jeff Daniels
Lesermeinung
John C. Reilly
Lesermeinung
Golden-Globe-Gewinnerin Julianne Moore.
Julianne Moore
Lesermeinung
Meryl Streep ist die Königin der Oscar-Nominierungen.
Meryl Streep
Lesermeinung
Die US-amerikanisch-australische Schauspielerin und Filmproduzentin Nicole Mary Kidman ist am 20. Juni 1967 in Honolulu, Hawaii geboren worden.
Nicole Kidman
Lesermeinung
Stephen Dillane
Lesermeinung
Hat "Muriels Hochzeit" schon längst hinter sich gelassen: Toni Collette
Toni Collette
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS