Simon Pegg

Lesermeinung
Geboren
14.02.1970 in Gloucester, England, Großbritannien
Alter
51 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Simon Pegg kann bereits auf eine beeindruckende Reihe von TV- und Kinoarbeiten zurückblicken. Nicht zuletzt war er an der Schöpfung der bahnbrechenden Sitcom "Spaced" als Koautor und Hauptdarsteller (neben Jessica Stevenson) beteiligt. Der Erfolg der Serie - bei Publikum und den Kollegen aus der Branche gleichermaßen - sorgte dafür, dass die zweite Staffel schon gekauft wurde, bevor die erste überhaupt im Fernsehen lief. Beide Staffeln bekamen Nominierungen bei den British Comedy Awards (z. B. in den Kategorien Best Sitcom und Best TV Newcomer für Simon), bei den BAFTA Awards in der Kategorie Best Sitcom (sowohl britisch als auch international) und bei den International Emmy Awards.

Großen Zuspruch von Kritik und Publikum bekam Pegg auch für sein Drehbuch für die Horrorkomödie "Shaun of the Dead", die nicht nur sein Kinodebüt als Drehbuchautor markerte, sondern in der er auch die Titelrolle spielte. Das brillante Debüt wurde unter anderem als Bester Film bei den 2005 BAFTA Awards und den British Comedy Awards nominiert. Ausgezeichnet wurde der Film mit dem Preis für das beste Drehbuch bei den 2004/05 British Independent Film Awards und mit dem Preis für den besten Britischen Film bei den 2005 Empire Film Awards. Hauptrollen spielte Pegg in Kinofilmen wie "Run, Fat Boy, Run", "The Good Night" (mit Penelope Cruz, Gwyneth Paltrow und Danny DeVito), in "The Big Nothing" neben David Schwimmer, in "Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis", in dem Spaß "New York für Anfänger" (2008), sowie als Scotty in dem Scifi-Spektakel "Star Trek" (2009). Außerdem lieh er 2009 in "Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los" Buck seine Stimme..

Darüber hinaus war Pegg in "Mission: Impossible III", "The Reckoning", "24 Hour Party People", "Das B-Team", "Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte" und "Paul - Ein Alien auf der Flucht" (2011) zu sehen. Außerdem hatte er einen wichtigen Part in dem gelobten Drama "Tube Tales". Zu seinen Fernseharbeiten gehören das Drama "Final Demand", die Sitcom "Hippies" und zwei Folgen der BBC-Sketchserie "Big Train". Wichtige Nebenrollen hatte Simon zudem in der von Steven Spielberg und Tom Hanks produzierten TV-Serie "Band of Brothers – Wir waren Brüder", in der Sitcom "Faith in the Future"), in "I'm Alan Partridge", "Black Books", "Brass Eye" und "Dr. Who" (2005).

Weitere Filme mit Simon Pegg: "Die Abenteuer von Tim und Struppi", "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" (2011), "Star Trek Into Darkness", "The World's End" (beide 2013), "Es ist kompliziert" (2014), "Mission: Impossible - Rogue Nation", "Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht" (beide 2015).

Filme mit Simon Pegg

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung