Ohne spitze Ohren fiel er nur eingefleischten Fans auf: Leonard Nimoy
Fotoquelle: Dooley Productions/shutterstock.com

Leonard Nimoy

Lesermeinung
Geboren
26.03.1931 in Boston, Massachusetts, USA
Gestorben
27.02.2015 in Los Angeles, USA
Sternzeichen
Biografie

Für seine Darstellung als Mr. Spock wurde Leonard Nimoy dreimal für einen Emmy nominiert. Diese Rolle spielte er in den ersten sechs "Star Trek - Der Film"-Filmen. Bei "Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock" und "Star Trek IV - Zurück in die Gegenwart" führte er auch Regie.

Weitere Regiearbeiten von Nimoy waren "Noch drei Männer, noch ein Baby" (1987), "Der Preis der Gefühle" (1988) mit Diane Keaton, "Kein Baby an Bord" (1990) und "Holy Matrimony" (1994) mit Patricia Arquette und Armin Mueller-Stahl. Darüber hinaus spielte er in "Pagemaster - Richies phantastische Reise" (1994) mit Macaulay Culkin und Whoppi Goldberg. Die Ein-Mann-Show "Vincent: The Story of A Hero" schrieb, inszenierte und spielte er in Personalunion. 1991 fungierte er als Darsteller und ausführender Produzent in dem von der Kritik ausgezeichneten Film "Der Schmach des Vergessens", Produzent war hier Robert Radnitz.

Nimoy begann eine Karriere als Kinderdarsteller in Boston. Nach seinem Schauspielstudium im Boston College, er war gerade 18 Jahre alt, ging er an die Westküste zur Pasadena Playhouse-Truppe. Sein Filmdebüt gab er mit "Queen for a Day". Nach seiner Dienstzeit bei der Armee spielte er in Filmen wie "Rhubarb" (1951), "Francis goes to West Point" (1952), "The Overland Trail" (1953), "Formicula" (1954) und "Der Balkon" (1963). Während der nachfolgenden Jahre sah man ihn in mehr als 100 Fernsehprogrammen und einer großen Anzahl von Bühnenstücken.

Vor seiner vierjährigen Tätigkeit an der "Star Trek"-Serie (1966-69) spielte Nimoy in diversen "The Outer Limits"-Folgen und nach "Star Trek" ersetzte er für zwei Staffeln der Serie "Mission: Impossible" Martin Landau. Au0erdem sah man in in der erfoglreichen Krimiserie "Kobra, übernehmen Sie!" In den Siebzigerjahren sah man ihn in Filmen wie "Catlow - Leben ums Verrecken" (1971), der Krimikomödie "Im letzten Moment" mit Henry Fonda und in "Die Körperfresser kommen" (1978). Am Broadway reussierte er in "Equus" und "Full Circie". Mit "Oliver!", "Fiddler on the Roof" und "Sherlock Holmes" ging er auf Tournee. Für "A Woman Called Golda" erhielt Nimoy seine vierte Emmy-Nominierung.

Leonard Nimoy war Gastgeber in den Serien "In Search Of.. " und der Kindershow "Lights! Camera! Action!". Außerdem ist er Autor von neun Gedichtbänden und nahm fünf musikalische und fünf erzählerische Schallplatten auf. 1995 kam in Deutschland sein zweites autobiographisches Buch auf den Markt: "Ich bin Spock", den er noch einmal in "Star Trek" verkörperte.

Am 27. Februar 2015 erlag Nimoy in Los Angeles einer Lungenerkrankung. Er wurde 83 Jahre alt.

Weitere Filme mit Leonard Nimoy: "U-Boot Wayne in geheimer Mission" (1970), "Golda Meir" (1981), "Star Trek II - Der Zorn des Khan" (1982), "Star Trek V - Am Rande des Universums" (1989), "Kein Baby an Bord" (Regie, 1990), "Star Trek VI - Das unentdeckte Land" (1991), "Bonanza: Angriff auf die Ponderosa" (1993), "Holy Days - Ich heirate eine Nervensäge" (Regie, 1994), "Die Bibel - David" (1996), "Geklonte Zukunft" (1998), "Zambezia" (Sprecher, 2012).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung