"Hulk" machte ihn weltweit bekannt: Eric Bana
Fotoquelle: CarlaVanWagoner/shutterstock.com

Eric Bana

Eric Banadinovich
Lesermeinung
Geboren
09.08.1968 in Melbourne, Victoria, Australien
Alter
52 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Seine erste große Hollywood-Rolle machte ihn über Nacht weltweit bekannt: Eric Bana. In Ang Lees Comicverfilmung "Hulk" spielte er den Wissenschaftler Bruce Banner, der à la "Dr. Jekyll and Mr. Hyde" zum grünen gewalttätigen Supermonster mutiert. Davor hatte sich Bana dem amerikanischen Publikum in dem Spielfilm "Chopper“ in der Titelrolle des Mark "Chopper" Read vorgestellt, der 2001 auf dem Sundance Film Festival gezeigt und dank hervorragender Kritiken und dem Erfolg in Australien auch in den Vereinigten Staaten herausgebracht wurde. Bana wurde für seine Darstellung in "Chopper“ vom Australian Film Critics Circle und dem Australian Film Institute als bester Darsteller ausgezeichnet.

In seiner australischen Heimat zählt Bana schon seit Jahren zu den bekannten Größen. Denn gleich sein Auftreten in der langjährigen TV-Serie "Full Frontal" (von 1993 bis 1996) machten ihn bald zu einem bekannten Gesicht - auch wenn er hier ständig in andere Rollen schlüpfte. Weitere Erfahrungen sammelte Bana, Sohn eines kroatischen Vaters und einer deutschen Mutter, dann in der TV-Serie "Eric" (1996/97), zu der er auch die Drehbücher schrieb. Sein Kinodebüt gab er 1997 in mit der Groteske "My Home Is My Castle".

Neben Ewan McGregror, Josh Hartnett und Tom Sizemore war Bana außerdem in Ridley Scotts Kriegsdrama "Black Hawk Down“ (2001) als Sgt. First Class Norm "Hoot" Gibson zu sehen, einem der Elitesoldaten der Deltaforce. Der von Jerry Bruckheimer für Sony produzierte Kriegsfilm beruht auf dem zum Bestseller avancierten Bericht des Journalisten Mark Bowden über den U.S.-Einsatz in Moghadishu in Somalia 1993.

Seine Stimme stellte Bana der Figur Anchor in "Findet Nemo" in der Originalversion zur Verfügung. 2002 konnte man ihn in dem australischen Film "The Nugget“ sehen, außerdem stand Bana 2003 für Wolfgang Petersens "Troja" vor der Kamera. Er spielt Hektor (Sohn des Priamos), den Prinzen von Troja. In weiteren Hauptrollen warenBrad Pitt, Orlando Bloom und Sean Bean zu sehen. 2005 brillierte Bana dann als Hauptdarsteller in Steven Spielbergs Actiondrama "München" als Mossad-Agent, der nach Erfüllung seines Auftrages von Selbstzweifeln geplagt wird. 2006 schließlich folgte das Spielerdrama "Glück im Spiel", 2008 das miserabel fotografierte Historiendrama "Die Schwester der Königin".

2007 realisierte Eric Bana dann sein langjähriges Wunschprojekt: Die Verfilmung des autobiografischen Romans "Romuls, mein Vater" von Raimond Gaita, der bei uns unter dem Titel "Unter der Sonne Australiens leider nur auf DVD erschien. Bana spielte hier nicht nur die Hauptrolle des rumänischen Einwanderers Romulus, er war gleichzeitig auch Produzent des Werkes. Weitere Werke mit Eric Bana: "All Saints" (TV-Serie, drei Folgen, 1999), "Arctic Adventure" (Stimme, 2000), "Something in the Air" (TV-Serie, 202 Folgen, bis 2001), "Love the Beast" (Dokumentation, auch Regie, 2008), "Mary and Max" (Stimme), "Star Trek", "Funny People", "Die Frau des Zeitreisenden", "Wie das Leben so spielt" (alle 2009), "Wer ist Hanna?" (2011), "Lone Survivor" (2013).

Filme mit Eric Bana

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung