Das Team um Kirk (William Shatner, r.) droht ins
schwarze Loch der Lächerlichkeit zu stürzen

Star Trek V - Am Rande des Universums

KINOSTART: 09.06.1989 • Sciencefiction • USA (1989) • 107 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Star Trek V: The Final Frontier
Produktionsdatum
1989
Produktionsland
USA
Budget
30.000.000 USD
Einspielergebnis
70.200.000 USD
Laufzeit
107 Minuten
Kamera

Wieder einmal rast Raumschiff Enterprise durch die unendlichen Weiten des Alls, um die letzten offenen Fragen zu beantworten. Die Crew um Captain Kirk soll Geiseln auf dem Stern Nimbus III befreien, die von einem verrückten Vulkanier entführt wurden ...

25 Erdenjahre nachdem die Enterprice aufbrach, um im Auftrag von NBC das All zu erforschen, entstand 1989 der fünfte Kinofilm um die Stars der gleichnamigen Serie. Die inzwischen zum Kult gewordene Besatzung ist physisch zwar in die Jahre gekommen, aber immer noch aktiv. Nachdem Mr. Spock im dritten und vierten Teil Regie geführt hatte, übernahm William Shatner das Kommando, der auch am Drehbuch mitarbeitete. Allerdings droht die Enterprise hier ins Schwarze Loch der Lächerlichkeit zu stürzen, denn "Star trek V" gewann gleich drei der gefürchteten Razzie-Awards: Shatner wurde als schlechtester Regisseur und schlechtester Darsteller driekt zweifach "ausgezeichnet", nur einen Razzie-Award erhielt Kameramann Harve Bennett.

Foto: Paramount

Darsteller
DeForest Kelley
Lesermeinung
Ohne spitze Ohren fiel er nur eingefleischten Fans auf: Leonard Nimoy
Leonard Nimoy
Lesermeinung
Als Captain Kirk zu Weltruhm: William Shatner.
William Shatner
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS