Schönheit mit Talent: Hayley Atwell
Fotoquelle: Featureflash/shutterstock.com

Hayley Atwell

Hayley Elizabeth Atwell
Lesermeinung
Geboren
05.04.1982 in London, England, Großbritannien
Alter
39 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Hayley Atwell war erst in wenigen und - abgesehen von den beiden TV-Historienkrimis "Sally Lockhart - Der Rubin im Rauch" und "Sally Lockhart - Der Schatten im Norden" der Sally-Lockhart-Reihe, in denen sie eine Freundin der Titelheldin verkörperte - eher unbedeutenden Werken zu sehen, als Altmeister Woody Allen sie für sein Drama "Cassandras Traum" (2007) als Ewan McGregors intrigante Freundin Angela castete.

Zeitgleich lief die Komödie "How About You..." im Kino an, in dem Atwell in ihrer ersten Hauptrolle als widerspenstige Altenpflegerin an der Seite von Vanessa Redgrave und Brenda Fricker zu sehen ist. Nach diesem Karriereeinstieg spielte Atwell fortan in wichtigeren Filmen wie etwa dem Drama "Wiedersehen mit Brideshead" (2008) neben Emma Thompson und Greta Scacchi oder im gleichen Jahr noch in dem opulenten Historiendrama "Die Herzogin" in der Rolle der Lady Bess Foster an der Seite von so renommierten Stars wie Keira KnightleyCharlotte Rampling und Ralph Fiennes.

Nominierung für den Golden Globe

Ebenso aufregend war 2009 die Neuauflage des TV-Serien-Klassikers "The Prisoner" (das Original lief bei uns unter dem Titel "Nummer 6"), in dem Hayley Atwell in fünf Folgen neben Sir Ian McKellenJames Caviezel und Ruth Wilson spielte. Auch mit ihrer Rolle der selbstbewussten Händlerin Aliena in dem TV-Mehrteiler "Die Säulen der Erde" (2010), der auf Ken Folletts gleichnamigen Bestseller basiert, erntete Hayley große Beachtung, brachte ihr der Part doch eine Nominierung für den Golden Globe ein. In dem aufwändig gestalteten Historienepos spielte Atwell die Tochter des Lehnsherrn Bartholomew, der von Donald Sutherland verkörpert wurde. Die TV-Produktionfirma von Channel 4 war es auch, die Hayley Atwell erneut für eine Romanverfilmung verpflichtete: "Any Human Heart" (2010) nach dem Bestseller von William Boyd.

Neben ihren TV- und Kinorollen steht Hayley Atwell auch immer wieder auf der Bühne, so etwa am National Theatre, wo sie die Barbara Undershaft in "Major Barbara" gab oder in George Ethereges "Man of Mode" unter der Regie von Nicholas Hynter spielte, oder am Sound Theatre in "Prometheus Bound" auftrat. Im Londener West End brachte ihr der Auftritt in Arthur Millers modernem Klassiker "A View From the Bridge" 2011 eine Nominierung als Beste Nebendarstellerin für den begehrten Olivier Award ein. Über ihre Arbeit als Schauspielerin äußerte Atwell, sie "sehe (sich) nicht als jemanden, der zu anderen Schauspielern in Konkurrenz tritt", sondern sie arbeite hart dafür, um eine Rolle zu bekommen. 2011 ist Atwell mit der Comicverfilmung "Captain America: The First Avenger" im Kino vertreten. In der Comic-Adaption verdreht sie dem Titelheld alias Chris Evans als Peggy Carter den Kopf.

Weitere Filme und Serien mit Hayley Atwell: "Charles und Camilla - Liebe im Schatten der Krone" (2005), "Die Schönheitslinie" (Serie), "Fear of Fanny" (2006), "Mansfield Park" (2007), "Love/Hate" (Kurzfilm, 2008), "Tomato Soup" (Kurzfilm, 2010), "I, Anna" (2011), "The Crime" (2012), "The Return of the First Avenger" (2014), "Cinderella", "Avengers 2: Age of Ultron" (beide 2015).

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung