Männer in Frauen-Not: Jan Josef Liefers (l.) und
Wotan Wilke Möhring

Mann tut was Mann kann

KINOSTART: 11.10.2012 • Liebeskomödie • Deutschland (2012) • 107 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Mann tut was Mann kann
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
107 Minuten
Kamera
Schnitt

Ausgerechnet als sich der überzeugte Single Paul mächtig verliebt und er erstmals seine Prinzipien über Bord werfen möchte, muss er erfahren, dass die Auserkorene demnächst heiratet. Kumpel Schamski hingegen ist offenbar einmal zu oft fremd gegangen und wird von seiner Frau rausgeschmissen. Der unfreiwillige Dauersingle Günther ist unsterblich verliebt, traut sich aber nicht, die schöne Iggy anzusprechen. Und Bronko schließlich, - derzeit spielt als arbeitsloser Künstler für Paul den Chauffeur, weil dieser seinen Führerschein abgeben musste – trauert schon seit Ewigkeiten einer Verflossenen hinterher. Alle treffen in Pauls Loft zusammen, um über das andere Geschlecht zu philosophieren. In diesem Krisenzentrum wird wahrlich mancher Blödsinn gesprochen – bis Paul endlich die Initiative ergreifen will ...

Und wieder eine jener deutschen Komödien, bei der weniger Figuren eindeutig mehr gewesen wäre. So bleiben trotz der guten Darsteller die Charaktere äußerst flach und eindimensional, was auch dem Humor nicht sonderlich gut tut. So werden lediglich Plattitüden (verbale und visuelle) verzapft, die eher die Nerven strapazieren als tatsächlich unterhalten. Schade, mit dem Schauspielerpotential hätte man sicherlich Besseres machen können. Aber Regisseur Marc Rothemund ("Groupies bleiben nicht zum Frühstück", "Sophie Scholl - Die letzten Tage") hat schon mit "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit", dass episodisch erzählte Beziehungskomödien nicht seine Sache sind.

Darsteller
Anna Böttcher
Lesermeinung
Axel Stein
Lesermeinung
Emilia Schüle
Lesermeinung
Schauspieler Fahri Yardim.
Fahri Yardim
Lesermeinung
Jasmin Gerat
Lesermeinung
Schwer im Kommen: Karoline Schuch.
Karoline Schuch
Lesermeinung
Oliver Korittke in seiner Langzeitrolle als "Ekki Talkötter" in der ZDF-"Wilsberg"-Reihe.
Oliver Korittke
Lesermeinung
Peter Sattmann
Peter Sattmann
Lesermeinung
Sabine Orléans
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion
The Gray Man
Action • 2022
prisma-Redaktion
Willkommen in Siegheilkirchen
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Liebesdings
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Corsage
2022
prisma-Redaktion
Thor: Love and Thunder
Action • 2022
prisma-Redaktion
The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Meine Stunden mit Leo
Liebesfilm • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS