Jasmin Gerat

Lesermeinung
Geboren
25.12.1978 in Berlin, Deutschland
Alter
43 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Bekannt wurde sie durch die Moderation des Teenie-Magazins "Bravo TV" auf RTL2: Jasmin Gerat. Die Tochter einesIndustrieberaters und einer Versicherungsangestellten besuchte ab 1985 die Berliner Karl-Orff-Grundschule und kam 1991 auf das Walther-Rathenau-Gymnasium, auf dem sie drei Jahre blieb. 1994 dann der Schritt, der ihr Leben verändern sollte: Nach dem Gewinn der "Bravo-Girl"-Wahl brach sie die Schule ab, und konzentrierte sich auf eine Karriere als Model. Mit Erfolg: 1995 belegte Jasmin den 2. Platz beim internationalen Model-Wettbewerb "The Look of the Year" und bekam einen Modelvertrag bei der renommierten Agentur Elite.

Bald merkte sie jedoch, dass ihr das Modeln keinen rechten Spaß machte, und so begann sie im Juli 1995 beim neu gegründeten Frauensender TM3 ein Volontariat in der Redaktion der Jugendsendung "Heart Attack". Dort entdeckte man, dass sie mehr drauf hat, und schlug ihr vor, die Sendung mitzumoderieren - und so kam es, dass Jasmin im Wechsel mit anderen durch die Sendung führte. Im August 1996 begann Jasmin zusätzlich mit der Moderation von "Bravo TV". Im Sommer 1997 wurde "Heart Attack" (mittlerweile von RTL2 übernommen) eingestellt, weil der Sender in einer Krise steckte und sich die Produktion der Sendung nicht mehr leisten konnte. Kurz vorher kündigte Jasmin bei "Bravo TV", weil sie sich zu sehr eingeschränkt fühlte.

Nach einer knapp einjährigen Schaffenspause kam sie im Mai 1998 mit einer neuen Sendung bei MTV wieder auf die Bildschirme. Die Sendung "MTV Alarm" moderierte sie zusammen mit Christian Ulmen. Im Juli 1998 wagte sich Jasmin in ein anderes Genre und spielte eine der Hauptrollen in der Kino-Komödie "Caipiranha" (Regie: Felix Dünnemann). Dann kam ihr zweiter Film, "I love you, Baby" (2000) - für den sie es in Kauf nahm, sich in einer Szene sogar eine Glatze rasieren zu müssen.

Ein halbes Jahr später nahm sie dann ein Engagement in der Sönke-Wortmann-Inszenierung "Der Krüppel von Inishmann" am Düsseldorfer Schauspielhaus an. Weitere TV-Rollen spielte sie in Filmen wie "Ein Scheusal zum Verlieben", "Das Herz des Priesters" und "Nachtschicht - Vatertag" (2004). Eine Kinorolle gab's in der faden Komödie "Mädchen Mädchen 2 - Loft oder Liebe" (ebenfalls 2004). Klasse war dagegen ihr Auftritt in dem perfiden Psychothriller "Die Mandantin" (2005).

Weitere Filme mit Jasmin Gerat: "SOKO Köln: Tod einer Polizistin", "Mord auf Rezept" (alle 2006), "SOKO Köln" (Serie, 2005-2007), "Ausgerechnet Afrika" (2008), "Zweiohrküken" (2009), "Rosa Roth - Das Angebot des Tages" (2010), "Kokowääh", "Tatort - Grabenkämpfe" (beide 2011), "Eine Frau verschwindet" (2012), "Kokowääh 2", "Heute bin ich blond", "Nicht mein Tag" (alle 2013).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN