Strahlemann: John Lithgow.
Fotoquelle: Tinseltown / Shutterstock.com

John Lithgow

John Arthur Lithgow
Lesermeinung
Geboren
19.10.1945 in Rochester, New York, USA
Alter
75 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Er ist groß, kantig, ein Charakterstar auf der Bühne und vor der Kamera. Sein Vater war ein bedeutender Theater-Produzent, auf Shakespeare spezialisiert. Hinter der Bühne aufgewachsen, steht er schon mit 6 Jahren auf den Brettern, die die Welt bedeuten. 1967 macht er seinen Harvard-Abschluss. Die Fullbright-Stiftung ermöglicht ihm ein Studium an der Londoner Akademie für Musik und Dramatik. Er wird Mitglied der Royal Shakespeare Company und spielt am Royal Court Theatre - und hier inszeniert er auch.

Zurück in New York erobert er den Broadway. Die meiste Zeit seines Lebens hat der Schauspieler in New York verbracht, wo er in jeder Theatersaison mindestens in einer großen Inszenierung auf der Bühne steht. Neben Lynn Redgrave und George Rose war er in "My Fat Friend" zu sehen, Liv Ullmann war seine Partnerin in "Anna Christie" und für seine Leistung in David Storeys "The Changing Room" (1973) erhielt er den Drama Desk und den Tony Award.

Seine Laufbahn im Kino beginnt Anfang der Siebzigerjahre mit "Dealing: On the Berke1ay to Boston Forty Brick Lost-Bag Blues" (1972), dann folgt eine Rolle in Brian De Palmas "Schwarzer Engel". 1982 erhält er eine Oscar-Nominierung für seine Rolle in "Garp und wie er die Welt sah". Und selbst als transsexueller Football-Spieler in "Zeit der Zärtlichkeit" ("Tearms of Endearment", 1983) von James R. Brooks überzeugt er.

"Bösewichter liegen mir" sagt Lithgow, der in Brian De Palmas "Blow Out" den unheimlichen Killer spielt. Aber er hat viele wunderbare Rollen gespielt so in Robert Youngs "Rich Kids" (1979, von Robert Altman produziert), in "The Big Fix" (1978) und in Bob Fosses "All That Jazz", der 1979 in Cannes die Goldene Palme erhielt.

Weitere Filme mit John Lithgow: "The Day After - Der Tag danach", "Buckaroo Banzai - Die 8. Dimension", "Footloose", "Unheimliche Schattenlichter" (alle 1983), "2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen" (1984), "The Manhattan Projekt" (1986), "In guten und in schlechten Zeiten" (1986), "Bigfoot und die Hendersons" (1987), "Memphis Belle" (1990), "Ricochet - Der Aufprall" (1991), "Mein Bruder Kain" (1992), "Cliffhanger" (1993), "Stummer Schrei" (1994), "Die letzte Hoffnung" 1994), "Die Augen meines Vaters" (1995), "Leathal Point - Zwei gnadenlose Profis" (1995), "Homegrown" (1998), "Zivilprozess" (1999), "Don Quichotte" (2000),"Nix wie raus aus Orange County" (2001), "Kinsey", "The Life and Death of Peter Sellers" (beide 2004), "Dreamgirls" (2006), "Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin", "Verlobung auf Umwegen" (beide 2009), "Planet der Affen: Prevolution" (2011), "Die Qual der Wahl", "Immer Ärger mit 40" (beide 2012).

Filme mit John Lithgow

BELIEBTE STARS

Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Kerniger Kerl mit Herz und Verstand: Fred Ward.
Fred Ward
Lesermeinung
Norman Reedus: Seit "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Norman Reedus
Lesermeinung
Topmodel Laetitia Casta
Laetitia Casta
Lesermeinung
Claude Brasseur
Claude Brasseur
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Norman Reedus: Seit "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Norman Reedus
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung