Schon alleine der Cast des Streifens vermag ein Garant für einen echten Kassenschlager werden.

Ben Affleck ("Batman V Superman: Dawn of Justice", "Gone Girl – Das perfekte Opfer") bekam die Hauptrolle, "Oscar"-Anwärterin Anna Kendrick ("Up in the Air"), "Oscar"-Preisträger J. K. Simmons ("Whiplash") und Jon Bernthal ("The Wolf of Wall Street") sind ebenfalls mit von der Partie, um nur einige Stars der hochkarätigen Besetzung zu nennen.

In dem Thriller glänzt Affleck in seiner Rolle und stellt erneut unter Beweis, dass er als tragende Figur in einem Film glänzen kann. Die Story ist spannungsreich, aktuell und vielversprechend.

Vom Batman zum Buchhalter

Im Film von Regisseur Gavin O'Connor ("Jane Got A Gun", "Das Gesetz der Ehre") spielt Affleck den autistischen Buchhalter Christian Wolff, der mit Zahlen deutlich mehr anfangen kann, als mit Menschen. Doch er führt ein Doppelleben: Offiziell führt einer legales Steuerbüro - im Hintergrund regelt er die Finanzen einiger der gefährlichsten Unterweltorganisationen der Welt.

Um seinen Schein als gesetzestreuer Arbeitgeber zu wahren und zu verhindern, dass ihm der Steuerfahnder Ray King (J. K. Simmons) auf die Schliche kommt, muss das Mathematik-Genie Wolff einen legalen Auftrag annehmen. Bei dieser Firma, die sich im Bereich der Robotik einen Namen machen will, wurden Unstimmigkeiten in Millionenhöhe festgestellt.

Je tiefer Wolff in die Zahlen des Unternehmens einsteigt, desto gefährlicher wird es für ihn: Todesfälle in seinem Bekanntenkreis häufen sich.

Sehen Sie hier einen Trailer zu "The Accountant":