Kathleen Quinlan

Lesermeinung
Geboren
19.11.1954 in Pasadena, Kalifornien, USA
Alter
66 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Mit einer Vielzahl von Film-, TV- und Bühnenrollen hat sich Kathleen Quinlan zum Kritiker- und Publikumsliebling gemacht. Unvergessen ist sicher ihre Leistung als Patricia Kennealy, die Verführerin des von Val Kilmer gespielten Jim Morrison in Oliver Stones "The Doors" (1991) oder ihr Auftritt an der Seite von Tom Hanks als Astronauten-Ehefrau in "Apollo 13" (1995).

Ihr Leinwand-Debüt gab sie 1972 in "Mein Herz braucht Liebe". Nach ihrem zweiten Film, dem überaus erfolgreichen George Lucas-Streifen "American Graffiti" (1973) folgten etliche TV-Filme, aber erst 1976 war sie mit "Lifeguard" wieder auf der Leinwand zu sehen. Danach spielte sie unter anderem in "Claras Geheimnis" (1988) an der Seite von Whoopi Goldberg, in Blake Edwards' "Sunset - Dämmerung in Hollywood" (1988) mit James Garner und Bruce Willis und in der von Joe Dante inszenierten Episode der "Unheimliche Schattenlichter" (1983).

Weitere Rollen hatte Kathleen Quinlan in der ersten englischsprachigen amerikanisch-israelischen Co-Produktion "Im Schatten des Krieges" (1984), in "Ihre letzte Chance" (1983), "Sunday Lovers" (1980), "Hanky Panky" (1982) und Stanley Kramers "The Runner Stumbles" (1979). Von der Kritik gefeiert wurde sie als schizophrene Patientin in "Ich hab' dir nie einen Rosengarten versprochen" (1977). Auf dem Bildschirm sah man sie in Kritiker-Erfolgen wie "Mütter ohne Skrupel" (1993), "Trapped" (1989), "Erfüllte Träume" (1987) und "Blackout" (1985). Außerdem drehte sie eine ganze Reihe von TV-Spielfilmen, darunter "American Story" (1992), "Die Operation" (1990), "Und jetzt wird sie Soldat" (1981) sowie "Children of the Night" (1985).

Im Ahmanson Theatre in Los Angeles stand Kathleen Quinlan in "Gefährliche Liebschaften" auf der Bühne. 1978 erhielt sie den Theatre World Award für ihre Leistung in der Joseph Papp-Produktion von "Taken in Marriage". Außerdem sah man sie in "Uncommon Women and Others" und "Accent on Youth". 1997 war Kathleen Quinlan sehr aktiv. Neben Kurt Russell und J. T. Walsh agierte sie in dem brauchbaren Actioner "Breakdown", mit Laurence Fishburne drehte sie das Sciencefiction-Splatter-Movie "Event Horizon - Am Rande des Universums". In "Heimliche Freunde" (auch 1997) spielte sie eine Spießer-Gattin. "Zeus und Roxanne" von George Miller (1997) war wieder etwas ganz anderes, ein Film über eine ungewöhnliche Tierfreundschaft zwischen Hund und Delphin. Eine Nebenrolle spielte sie neben John Travolta und Robert Duvall in dem Gerichtsdrama "Zivilprozess" (1999).

Weitere Filme (Auswahl) mit Kathleen Quinlan: "Verschollen im Bermuda-Dreieck" (1977), "Bestie in Schwarz" (1984), "Warnzeichen Gen-Killer" (1985), "Erfüllte Träume" (1987), "Blutige Krallen" (1991), "Mütter ohne Skrupel" (1993), "Die Geschworene" (1994), "Too Rich: The Secret Life of Doris Duke" (1999), "Frauenpower" (Serie, 1999), "The Battle of Shaker Heights", "Blessings" (beide 2003), "El Padrino", "Perfect Romance", "The Riverman", "The Dead Will Tell" (alle 2004), "The Hills Have Eyes - Hügel der blutigen Augen" (2006), "Enttarnt" (2007).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN