Keine Angst, Süße, ich habe schon Schlimmeres 
erlebt! Roy Scheider macht Mut

2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen

KINOSTART: 06.12.1984 • Sciencefiction • USA (1984) • 116 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
2010
Produktionsdatum
1984
Produktionsland
USA
Budget
28.000.000 USD
Einspielergebnis
40.400.657 USD
Laufzeit
116 Minuten
Regie
Kamera

Im Jahre 2010 startet ein Team amerikanischer und sowjetischer Wissenschaftler in den Weltraum, um zu ergründen, warum die "Discovery"-Mission neun Jahre zuvor unter rätselhaften Umständen scheiterte. Während auf der Erde fast der Dritte Weltkrieg ausbricht, versuchen die Forscher, hinter das Geheimnis des schwarzen Monolithen im Jupiter-Orbit zu kommen, und erleben ein kosmisches Wunder.

Peter Hyams' aufwändiger Sciencefiction-Film ist die vor allem tricktechnisch gelungene Fortsetzung von Stanley Kubricks legendärem Weltraum-Epos "2001 - Odyssee im Weltraum" - beide Filme entstanden nach Buchvorlagen von Arthur C. Clarke. Peter Hyams orientiert sich zwar deutlich am Vorgänger, versuchte aber nicht, Kubrick "nur" zu kopieren.

Foto: Warner

Darsteller

Schon über Jahrzehnte im Geschäft: Bob Balaban
Bob Balaban
Lesermeinung
Candice Bergen feierte Erfolge als Darstellerin und Journalistin
Candice Bergen
Lesermeinung
Schauspielerin Helen Mirren.
Helen Mirren
Lesermeinung
Strahlemann: John Lithgow.
John Lithgow
Lesermeinung
Seit "Der weiße Hai" weltbekannt: Roy Scheider.
Roy Scheider
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Auch auf der Bühne ein Großer: Samuel Finzi.
Samuel Finzi
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung