Seit "Der weiße Hai" weltbekannt: Roy Scheider.
Fotoquelle: Everett Collection/shutterstock.com

Roy Scheider

Lesermeinung
Geboren
10.11.1932 in Orange, New Jersey, USA
Gestorben
10.02.2008 in Little Rock, Arkansas, USA
Sternzeichen
Biografie

Seinem sehnig-drahtigen Äußeren haftete immer etwas Gehetztes an. Das hat dem früheren US-Air-Force-Soldaten einen festen Platz im Action betonten Kino gesichert. Seine Wandlungsfähigkeit schien allerdings begrenzt. Er spielte überwiegend den Arm des Gesetzes, den Uniformierten, den Agenten. Ungeachtet dessen strahlte der gelernte Bühnenschauspieler stets große Intensität in seinen Rollen aus.

Das wurde mit immerhin zwei Oscar-Nominierungen nicht übersehen: Eine für seine Nebenrolle als Drogendealer Buddy "Cloudy" Russo in William Friedkins "Brennpunkt Brooklyn" (1971). Die andere (als bester Schauspieler) für seine Darstellung des Broadway-Regisseurs Joe Gideon in Bob Fosses Hollywood-Musical "Hinter dem Rampenlicht" (1979), der Geschichte eines besessenen Regisseurs und Choreographen, bei dem die Show auch dann noch weitergeht, als er nach einem Herzinfarkt ans Bett gefesselt ist. 1971 überzeugte Scheider ein weiteres Mal als sadistischer Zuhälter in Alan J. Pakulas Psychothriller "Klute" (1971).

Scheiders Bekanntheitsgrad wuchs besonders durch seine Hauptrollen in Steven Spielbergs Kassenknüllern "Der weiße Hai" (1974) und der Fortsetzung "Der Weiße Hai II" (1978). In John Schlesingers "Der Marathon-Mann" (1976) spielt er den Bruder von Marathon-Läufers Dustin Hoffman. In "Atemlos vor Angst" (1976, Regie: William Friedkin) - einem Abklatsch des Thrillers "Lohn der Angst" - ist Scheider einer der Abenteurer, die mit dem Lkw Nitroglyzerin transportieren wollen. In "Tödliche Umarmung" (1979, Regie: Jonathan Demme) spielte Scheider einen CIA-Agenten, in dem Actionfilm "Das fliegende Auge" (1983, Regie: John Badham) den tapferen Piloten eines Spezialhubschraubers.

In dem Kriegsfilm "Powerplay" (1989, Regie: John Frankenheimer) stand er an der Seite von Jürgen Prochnow als abgebrühter US-Colonel vor der Kamera. Häufig war er neben Leinwandstars in bekannten Kinofilmen zu sehen: "In der Stille der Nacht" (1982), "Das Russland-Haus" (1990, mit Sean Connery, Michelle Pfeiffer), "Naked Lunch - Nackter Rausch" (1991, Regie: David Cronenberg, mit Peter Weller, Judy Davis, Ian Holm). Serienfans kennen Roy Scheider insbesondere aus der Sciencefiction-Serie "seaQuest DSV" (1993), in der er die Hauptrolle des Captain Nathan Hale Bridger an Bord des Forschungs-U-Boots spielt.

Roy Scheider, der in seinen letzten Lebensjahren an Krebs litt, starb am 10. Februar 2008 an den Komplikationen einer Staphylokokken-Infektion. Weitere Filme mit Roy Scheider: "Stiletto" (1968), "Brutale Schatten" (1972), "Tödliches Gold" (1972), "Die Seven Ups" (1973), "2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen" (1984), "52 Pick Up" (1986), "Hitmen - In der Gewalt der Entführer" (1988), "Final Game - Die Killerkralle" (1989), "Deckname Caliph", "Romeo is Bleeding" (beide 1993), "Das Glück hat sieben Augen", "Die Legende von Pinocchio" (1996), "Söldner ohne Gnade", "The Rage - Im Rausch der Gewalt" (alle 1996), "Das Familiengeheimnis", "Der Regenmacher", "Peacekeeper - Der Vernichtungsschlag", "Stuntdriver" (alle 1997), "Con Train", "Silver Wolf", "White Raven - Der Diamant des Todes", "Die siebente Papyrusrolle" (alle 1998), "Citizen Kane - Die Hollywood-Legende" (1999), "The Punisher" (2004).

Filme mit Roy Scheider

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kate Mara nicht Max Mara.
Kate Mara
Lesermeinung
Wurde als Meredith Grey in "Grey's Anatomy" weltbekannt: Ellen Pompeo
Ellen Pompeo
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Mit "Moonlight" an die Spitze: Mahershala Ali hat gut lachen.
Mahershala Ali
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
In Deutschland seit "Mord im Mittsommer" bekannt: Jakob Cedegren
Jakob Cedergren
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Wandlungsfähiger Darsteller: Steve Zahn.
Steve Zahn
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung