Richard Dreyfuss

Lesermeinung
Geboren
29.10.1947 in Brooklyn, New York, USA
Alter
74 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Richard Dreyfuss gewann 1977 einen Oscar als bester Hauptdarsteller für seine herausragende Leistung in "Der Untermieter". Doch sein Leinwanddebüt gab er schon zehn Jahre zuvor in Mark Robsons "Tal der Puppen", dem noch im gleichen Jahr eine kleine Rolle in Mike Nichols' Erfolgskomödie "Die Reifeprüfung" folgte. Einem großen Publikum ist der brillante Charakterdarsteller aber ein Begriff dank seiner prägnanten und extrem einfühlsam gespielten Hauptrollen in den Klassikern "American Graffiti" (1973), "Der weiße Hai" (1974), oder "Unheimliche Begegnung der dritten Art" (1977).

1995 feierte Dreyfuss mit "Mr. Hollands Opus" einen weiteren großen Triumph. Das drei Jahrzehnte umspannende Melodram über einen engagierten Musiklehrer war seinerzeit in den USA der zweiterfolgreichste Film der Frühjahrssaison. Zu weiteren bekannten Produktionen in Dreyfuss' Filmografie zählen "Was ist mit Bob?" (1991), "Tin Men - Zwei haarsträubende Rivalen" (1986), "Zoff in Beverly Hills" (1986), "Mond über Parador" (1987), "Nuts ... Durchgedreht" (1987), "Grüße aus Hollywood" (1990), "Ein charmantes Ekel" (1991), "Die Nacht hat viele Augen" (1986) und dessen Fortsetzung "Die Abservierer" (1993).

Dreyfuss lebte in Brooklyn und in Bayside, Queens, bis er mit seinen Eltern im Alter von acht Jahren nach Los Angeles umzog. Seine ersten Schauspielerfahrungen sammelte der Absolvent der Beverly Hills High School beim jüdischen Gemeindezentrum in Westside. In den späten Sechziger- und frühen Siebzigerjahren pendelte er zwischen West- und Ostküste hin und her, um beim Fernsehen, am Broadway, Off-Broadway und gleichermaßen bei einstudierten und improvisierten Comedy-Produktionen aufzutreten.

Zu Bekanntheit gelangte er schließlich als Lieblingsschauspieler von George Lucas und Steven Spielberg, die Dreyfuss gleich mehrfach einsetzten und so Mitte der Siebzigerjahre zum Star machten. Seither gilt er als einer der profiliertesten Schauspieler Hollywoods, der mit seinem scheinbar mühelosen Stil jeder Produktion seinen Stempel aufdrückt. Anfang der Achtzigerjahre hatte Dreyfuss starke Drogenprobleme, die er aber bald wieder in den Griff bekam. Dreyfuss entwickelte, produzierte, schrieb und moderierte "Funny, You Don't Look 200", ein einstündiges Prime-Time-TV-Unterhaltungs-Special zur Feier des 200. Jahrestages der amerikanischen Verfassung, das 1987 von ABC gesendet wurde.

Auf der Bühne war er in der Rolle des Cassius in "Julius Cäsar" und als Jago in "Othello" zu sehen. Desweiteren hatte er Hauptrollen in "A Day in the Death of Joe Egg", "Requiem for a Heavyweight" und "The Normal Heart". 1992 agierte Dreyfuss in Robert Altmans "Der Gefangene der Teufelsinsel", den er für HBO Pictures produzierte. Außerdem fungierte er als Moderator für "Class of the 20th Century", einer zwölfteiligen Serie für das Arts And Entertainment Network.

Weitere Filme mit Richard Dreyfuss: "Jagd auf Dillinger" (1973), "Der große Trick" (1978), "Ist das nicht mein Leben?" (1981), "Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers" (1986), "Always - Der Feuerengel von Montana" (1989), "Rosenkranz und Güldenstern sind tot" (1989), "Trouble in Yonkers" (1993), "Stummer Schrei" (1994), "Hallo, Mr. President" (1995), "Story Stripper" (1995), "Nacht über Manhattan" (1996), "Ruf der Wildnis" (1997), "A Fine And Private Place" (1998, "Kribbendorf's Tribe" (1998), "Jagabongo" (1998), "Meyer Lansky - Amerikanisches Roulette" (1999), "Oliver Twist" (1999), "Fail Safe - Befehl ohne Ausweg" (2000), "Second Chance - Alles wird gut" (2000), "The Old Man Who Read Love Stories", "The Day Reagan Was Shot", "Jagd auf Mr. Tout", "The Education of Max Bickford" (Serie, alle 2001), "Coast to Coast", "Silver City", "Copshop" (alle 2004), "Poseidon" (2006), "The Man Who Shot Chinatown - The Life and Work of John A. Alonzo" (2007), "My Big Fat Greek Summer" (2008), "Gefährliches Gras" (2009), "Piranha 3D", "R.E.D. - Älter. Härter. Besser." (beide 2010), "Paranoia - Riskantes Spiel" (2013).

Filme mit Richard Dreyfuss
1933
Oliver Twist
Drama
1973
American Graffiti
Drama
1973
Jagd auf Dillinger
Gangsterfilm
1974
Das nächste Opfer schon im Visier! Der weiße Hai
Der weiße Hai
Thriller
1977
Kann man die Ampeln nicht etwas weniger grell 
einstellen? Cary Guffey geblendet  
 
Unheimliche Begegnung der dritten Art
Sciencefiction
1986
Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers
Jugendfilm
1986
Barbara Hershey kann sich nicht zwischen Richard 
Dreyfuss (l.) und Danny DeVito entscheiden
Tin Men - Zwei haarsträubende Rivalen
Tragikomödie
1986
Tollen Pool habt ihr! Nick Nolte als Penner
Zoff in Beverly Hills
Komödie
1987
Die Nacht hat viele Augen
Actionkomödie
1987
James Stewart: A Wonderful Life
Dokumentarfilm
1987
Mond über Parador
Komödie
1987
Nuts ... Durchgedreht
Drama
1989
Alles auf Sieg!
Komödie
1989
Always - Der Feuerengel von Montana
Fantasyfilm
1990
Noch haben Meryl Streep (l.) und Shirley MacLaine
keinen Ärger in Hollywood
Grüße aus Hollywood
Tragikomödie
1991
Ein schönes Paar: Richard Dreyfuss und Holly
Hunter
Ein charmantes Ekel
Tragikomödie
1991
Dr. Marvin (Richard Dreyfuss, r.) gelingt es
einfach nicht, seinen Patienten Bob (Bill Murray)
loszuwerden
Was ist mit Bob?
Komödie
1993
Die Abservierer
Actionkomödie
1994
Stummer Schrei
Kriminalfilm
1995
Jetzt hätt' ich Lust auf 'ne Zigarre! Mr. President 
alias Michael Douglas sinniert
 
Hallo, Mr. President
Liebeskomödie
1996
Tja, Junges, hier ist es herrlich - James und
seine skurrilen Freunde
James und der Riesenpfirsich
Literaturverfilmung
1996
Entspannung mit der Geliebten - Andy Garcia und
Lena Olin
Nacht über Manhattan
Polizeithriller
2000
Fail Safe - Befehl ohne Ausweg
Politthriller
2000
Auf ins Gefecht! Burt Reynolds, Seymour Cassel, 
Richard Dreyfuss und Dan Hedaya (v.l.)
Second Chance - Alles wird gut
Komödie
2001
Endlich raus aus dem Knast! Trevor (Christian
Slater) genießt die Freiheit
Jagd auf Mr. Tout
Krimikomödie
2001
Rudolph mit der roten Nase 2 - Rudolph und der Spielzeugdieb
Zeichentrickfilm
2004
Silver City
Politsatire
2006
Poseidon
Actiondrama
2007
The Man Who Shot Chinatown - The Life and Work of John A. Alonzo
Dokumentarfilm
2007
Tin Man
Fantasy
2008
Georgia (Nia Vardalos) und ihr Busfahrer (Alexis
Georgoulis)
My Big Fat Greek Summer
Komödie
2008
Oliver Stone's W
Satire
2009
Edward Norton in seiner Doppelrolle als Kiffer
Brady (l.) und Collageprofessor Bill
Gefährliches Gras
Krimikomödie
2010
Piranha 3D
Horror
2010
R.E.D. - Älter. Härter. Besser.
Actionkomödie
2011
Piranha 2
Horrorkomödie
2012
Koma
Thriller
2013
Paranoia - Riskantes Spiel
Thriller
2018
Treffen sich regelmäßig zu ihrem Bücherclub (von links): Diane (Diane Keaton), Sharon (Candice Bergen), Vivian (Jane Fonda) und Carol (Mary Steenburgen).
Book Club - Das Beste kommt noch
Komödie
2019
Angus' Tochter Molly (Krista Bridges) weiß anfangs nicht, was sie von den Plänen ihres gebrechlichen Vaters halten soll.
Astronaut
Drama

BELIEBTE STARS

Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN