Eine Jura-Studentin deckt durch Zufall die Hintergründe des Mordes an zwei hohen Richtern des Supreme Courts auf. Die Verschwörung reicht bis in die höchsten politischen Kreise. Fortan wird sie von Killern gejagt. Gemeinsam mit einem Journalisten will sie den Hintermännern das Handwerk legen. Doch damit bringt sie nicht nur sich in Lebensgefahr ...

Nach Sydney Pollacks "Die Firma" (1993) eine weitere Verfilmung eines Bestsellers von John Grisham ("Der Regenmacher"). Regisseur Alan J. Pakula gelang es allerdings nicht, die Spannung des Buches auf die Leinwand zu übertragen, so dass der Politthriller erhebliche Längen und Inszenierungsschwächen aufweist. "Pretty Woman" Julia Roberts kauft man die Rolle der in einen Polit-Skandal verwickelten Studentin ebensowenig ab, wie Denzel Washington - sonst ein begnadeter Mime - die Rolle des Journalisten. Und leider muß Sam Shepard als Julias Freund viel zu früh ins Gras beißen. Nur für eingefleischte Julia-Roberts-Fans sehenswert!

Foto: Warner